1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Handwerk

Auf Starkregen folgt Trockenheit: Nordhessen gerät wieder unter Hochdruckeinfluss

Erstellt:

Von: Constantin Hoppe

Kommentare

Nach Gewittern am Samstag zeichnen sich die kommenden Tage in Nordhessen wieder durch Trockenheit aus. Auch die Temperaturen liegen weiterhin hoch.

Kassel – Die Hitze in Nordhessen hat immer gravierendere Folgen. Nach den Niederschlägen der letzten Tage folgt aufgrund eines Hochdruckgebiets wieder Trockenheit in Nordhessen. Viele Flüsse und Seen in Hessen führen nur noch wenig Wasser. Auch am Edersee wirkt sich die derzeitige Trockenheit deutlich aus. Ein Ende der heißen Tage im Raum Kassel ist erst am kommenden Wochenende in Sicht, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostiziert.

Der Ausläufer eines Tiefs bei Island überquert Hessen am Samstag (20. August) ostwärts. Dahinter gelangt der Hessen langsam wieder unter Hochdruckeinfluss. Das kann am Nachmittag im Raum Kassel zu Gewittern mit Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h führen.

Der Edersee führt aufgrund der aktuellen Trockenheit derzeit nur wenig Wasser.
Der Edersee führt derzeit nur wenig Wasser. © Rüdiger Rebmann/Imago

Wetter in Nordhessen: Nach Niederschlägen wieder trockenes Wetter in Sicht

Am Sonntag (21. August) prognostiziert der DWD verbreitet heiteres Wetter, örtlich auch mal wolkig und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen sollen bei 25 bis 28 Grad liegen, die Tiefsttemperatur bei 14 bis 10 Grad. In der zweiten Nachthälfte ziehen aus Richtung Westen Wolken auf. Der Montag (22. August) zeigt sich wolkiger, die Temperaturen steigen auf 26 bis 30 Grad.

Auch die folgenden Tage sollen nach DWD-Prognose Temperaturen zwischen 26 und 30 Grad aufweisen. Weitere Niederschläge sind für die kommende Woche nicht in Sicht. (con)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion