Talent der Schüler getestet

+
Testeten Schüler auf handwerkliches Geschick: Wolfgang Führer (Vorsitzender Gesellenprüfungsausschuss) und Jens Meier (Kreislehrlingswart)

Die Tischler-Innung Waldeck-Frankenberg beteiligte sich in diesem Jahr an der bundesweiten „Woche des Eignungstests“.

Deshalb bot das Tischler-Handwerk einigen Interessierten die Möglichkeit, an einem theoretischen Einstellungstest teilzunehmen. „Wir haben einen mehrgliedrigen Test angeboten, der neben einem allgemeinen Frageteil aus einem theoretischen Leistungstest mit praxisbezogenen Aufgaben bestand. Dieser Leistungstest sollte zeigen, ob die Interessenten ausreichende Konzentrationsfähigkeit, technisches Grundverständnis und räumliches Vorstellungsvermögen haben“, erklärten Lehrlingswart Jens Meier und der Vorsitzende des Gesellenprüfungsausschusses, Wolfgang Führer.

Nach Abschluss des Tests erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat, berichtete der stellvertretende Obermeister Walter Hartmann: „Dieses Zertifikat kann der Jugendliche dann bei einer möglichen Bewerbung seinem potentiellen Ausbildungsbetrieb vorlegen. Durch die Teilnahme an einem solchen Test können also nicht nur die jungen Leute ihr Leistungsvermögen im Hinblick auf eine mögliche Ausbildung besser einschätzen. Der Test hilft auch den Betrieben bei der besseren Einschätzung ihrer Auszubildenden.“

In diesem Jahr hatten kreisweit insgesamt über fünfzig Jugendliche an dem Eignungstest teilgenommen, berichtete Obermeister Karl-Martin Füllgraf: „Dass so viele Jugendliche die Gelegenheit zur Teilnahme an unserem Eignungstest genutzt haben, spricht für die Attraktivität des Angebots. Vor allem die Tatsache, dass wir den Test in Korbach und Frankenberg angeboten haben, hat hierbei sehr geholfen. (nh/mho)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.