Wer zu spät kommt, bezahlt 25 Euro

+
Tüv-Plakette: Die Farbe hilft bei der Orientierung.

Rosa ist out, grün ist dran. Die Auto-Experten der Kfz-Innung Kassel haben jetzt noch einmal darauf hingewiesen, dass der Termin der Hauptuntersuchung an der Plakettenfarbe am hinteren Fahrzeugkennzeichen zu erkennen sei.

Sollte jetzt noch die Farbe rosa mit der Zahl 11 in der Mitte präsent sein, koste es 15 Euro. Bei viermonatiger Überschreitung seien es bereits 25 Euro, sagte Obermeister Georg Wolf. Wer indes acht Monate verspätet sei, müsse ab September dann 80 Euro bezahlen und "kassiere" zwei Punkte in Flensburg.

Obermeister Wolf sagte, Autofahrer mit rosafarbenen Plaketten oder einer grünen Plakette mit den Ziffern 1 bis 3 am oberen Rand sollten schnellstmöglich zu einem anerkannten Kfz-Meisterbetrieb fahren, um dort die Abgasuntersuchung als Teil der HU vom Kfz-Meister und danach die Hauptuntersuchung von einem Ingenieur einer Prüforganistion durchführen zu lassen. Zum Farbenspiel der Plakette hieß es weiter, Neufahrzeuge, die erstmals in diesem Jahr zugelassen würden, erhielten die Farbe Gelb. Dies signalisiere das "Ablauf-Datum" im Jahre 2015. Zuvor seien die Farben Orange im Jahr 2013 und Blau im Jahr 2014 an der Reihe. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.