Tischler präsentierten Meisterstücke

Designpreis nach Reichelsheim

+
Preisträger: Marc Röger (von links), Gabriel John und Michael Bücking (Mitglied der Schulleitung).

Die Klasse der Tischlermeister präsentierte ihre Meisterstücke in der Aula der Holzfachschule. Deren Angehörige, aber auch viele Interessierte, kamen, um die Verleihung des begehrten Wildunger Designpreises zu verfolgen.

Mitglied der Schulleitung Michael Bücking und Klassenlehrer Karsten Mrzyglod begrüßten ihre Schüler zum ersten Mal mit dem frisch erworbenen Titel Tischlermeister.

Großer Einfallsreichtum

Dozent Karsten Mrzyglod begrüßte es sehr, dass wieder einmal bei allen Meisterstücken ein großer Einfallsreichtum und gute handwerkliche Qualität vorgestellt wurden. Von der Haustür bis zum Medienmöbel reichte die Palette der Ausstellungsstücke. Der Wildunger Designpreis wurde an die Gestalter der Meisterstücke verliehen, die neben gestalterischer Qualität auch mit handwerklicher Sicherheit überzeugen konnten.

Marc Röger aus Reichelsheim erhielt den ersten Preis für seinen Barschrank mit Humidor in Nussbaum und Ahorn. Den zweite Preis erhielt Gabriel John aus Dortmund, der einen Couchtisch aus Eichenholz vorstellte.

Insgesamt stellten sich elf Teilnehmer des Meisterkurses der anspruchsvollen Prüfung. Klassensprecher Marc Röger dankte in seiner Abschlussrede den Dozenten für die Unterstützung und die intensive Vorbereitung auf die Prüfung. Dies bilde das Fundament der Selbständigkeit für die Ausübung des Berufs der Tischlermeister.

Michael Bücking ergänzte, dass der Meisterbrief nicht an Bedeutung verlieren dürfe. „Durch Handwerksmeister entstehen keine kurzlebige Massenware, sondern Einzelanfertigungen, die individuell nach Kundenwunsch angefertigt werden. Dies ist einer der entscheidenden Vorteile des Handwerks gegenüber der Industrie“, sagte er.

Aktuell bereiten sich 21 Tischlermeister, 14 Industriemeister und 15 angehende Modelbaumeister auf ihre Prüfungen in Altwildungen vor. Die nächste Ausstellung von Tischlermeisterstücken findet bereits am Sonntag, 7. April, in der Holzfachschule statt. (nh/ukl)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.