TÜV-Zertifikat für Handwerker

+
Erfolgreiche Teilnehmer: Durch die Absolvierung eines Schimmelsachkunde-Seminars der Maler- und Lackierer-Innung Waldeck-Frankenberg erhielten Handwerksbetriebe aus Waldeck-Frankenberg ein Tüv-Zertifikat.

Handwerksbetriebe aus Waldeck-Frankenberg haben ein TÜV-Zertifikat über die fachgerechte Erkennung und Sanierung von Schimmelpilzen erhalten.

Die Zertifizierung der TÜV-Rheinland-Akademie erhielten die Handwerker durch die Teilnahme an einem Schimmelsachkunde-Seminar der Maler- und Lackierer-Innung Waldeck-Frankenberg.

Schimmel ist häufigste Ursache für Bauschäden

Nach Auskunft des Obermeisters der Maler- und Lackierer-Innung, Matthias Pfeil, bot das in Kooperation mit der Firma „Farben Keim“ stattgefundene Schimmelsachkunde-Seminar alle wichtigen Informationen über das Erkennen, Sanieren und Vermeiden von Schimmelpilzen in Innenräumen: „Bundesweit sind mehr als drei Millionen Wohnungen und Häuser sichtbar von Schimmel befallen, die Dunkelziffer liegt sogar noch höher. Dies geht aus einer Studie der Universität Jena hervor. Feuchtigkeit und Schimmel verursachen 70 bis 80 Prozent aller Bauschäden. Experten in unseren Reihen sind daher immer mehr gefragt – vor allem solche, die Schadensursachen frühzeitig identifizieren und insbesondere bei der Sanierung kompetent sind.“

Zertifikat eröffnet neue Aufgabenfelder

Pfeil freute sich besonders darüber, dass das Seminar in Zusammenarbeit mit der TÜV-Rheinland-Akademie stattfand: „Dadurch hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, am Ende des Seminars durch eine schriftliche Prüfung ein Tüv-Zertifikat zu erwerben. Damit kann Sachkunde im Bereich Schimmelpilzerkennung und -sanierung nachgewiesen werden, sodass das jeweilige Unternehmen sich neue Aufgabenfelder in der Sanierung eröffnen kann.“ (nh)

PDF der Sonderseite Schimmelsachkunde-Seminar

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.