Über die Lust am Streiten

+
Genossen einen unterhaltsamen Abend mit vielen Gästen: Gerhard Brühl (Kreishandwerkerschaft), Jürgen Weste (stellvertretender Kreishandwerksmeister), Referent Helmut Kraft sowie Wolfgang Osse und Volker Stern von der Kasseler Bank.

Zum fünften Herbst-Event begrüßte der stellvertretende Kreishandwerksmeister Jürgen Weste im Namen der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, der Junghandwerkerschaft Waldeck sowie der Unternehmerfrauen im Handwerk etwa 350 Gäste in der Stadthalle Korbach.

Er betonte die gute Zusammenarbeit zwischen Handwerk und Kasseler Bank und begrüßte deren Vorstandsmitglieder Volker Stern und Wolfgang Osse.

Er freue sich, so Weste, mit dem Referenten Helmut Kraft einen Management-Trainer zu Gast zu haben, der sich mit seinen humorvollen Vorträgen über ungewöhnliche Perspektiven und Strategien bei Konflikten, Streitigkeiten und mit Feinden einen Namen gemacht habe. Auch als Buchautor sei Kraft bekannt. Lachen fördere das Lernen sowie kreative Denk- und Handlungsoptionen. Auch im Handwerksalltag gebe es immer wider Situationen, in denen man „tief durchatmen“ müsse.

Fische haben Feinde, Fischstäbchen nicht: Management-Trainer Helmut Kraft hielt in der Stadthalle einen Vortrag zum Umgang mit Feinden und Konflikten.

Volker Stern freute sich auf den Vortrag und über viele Begegnungen „in lockerer Runde“. Die Kasseler Bank stehe in enger Verbundenheit mit den Menschen und Handwerksunternehmen der Region.

„Fische haben Feinde - Fischstäbchen nicht oder Pflege Deinen Lieblingsfeind“: Unter dieser Überschrift stellte Helmut Kraft in Mönchskutte mit Pappnase seine Ansichten zum Umgang mit Feinden und Konflikten vor. Erfolgreiche, zufriedene Menschen zeichnen sich durch Klarheit, Tiefgang und Lebensfreude aus. Mönche wie Clowns symbolisieren für Kraft eindeutige Haltungen. Authentizität werde von Menschen in Führungspositionen verlangt.

Fische seien lebendig, tummelten sich im Meer des Lebens, seien Persönlichkeiten, „auch wenn es gefährlich ist“. Fischstäbchen symbolisieren Normen, seien abgepackt, paniert, verzehrfertig, aber sicher vor Feinden. „Behalten Sie Ihre Lieblingsfeinde.“

Temperamentvoll, mal mit kräftigen Standpunkten „Holen Sie Ihre Argumente aus der Waffenkammer…“, mal mit nachdenklichen Tönen, mit einem Gespür für tief- und hintergründigen Humor „viel Feind - viel Ehr“, aber auch herzlichem Lachen „Probleme haben Hallo-Wachwirkung“ und „Gegner sorgen für Unterstützer!“ rief er zum niveauvollen lustvollen Streiten auf.

Feinde seien der ehrlichste Spiegel, besser als jeder Charaktertest. „Niveauvolle Gegner helfen weiter“, erinnerte er an lebenslange Feindschaften honoriger Politiker. Zu erkennen, ob und wie der andere anders „tickt“ sei wichtig. Hart in der Sache, aber weich zur Person appellierte Kraft an respektvollen und anständigen Umgang mit dem „Lieblingsfeind“. (ztb)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.