Umfrage: Bad- und Heizungskunden wünschen sich Qualität und Sicherheit

Das Fachhandwerk ist Favorit

+
Vom Profi: Bei Bad- oder Heizungssanierungen vertrauen die meisten Bauherren einer aktuellen Umfrage zufolge dem SHK-Fachhandwerk.

Wer in die eigenen vier Wände investiert, wünscht sich Qualität und Sicherheit: So lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter Hausbesitzern, die TNS Emnid im Auftrag des Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) durchgeführt hat.

Der Umfrage zufolge liegt der Fachhandwerker mit großem Abstand vorn, wenn es um die Frage geht, wo Immobilienbesitzer ein neues Bad, eine neue Heizung oder die Produkte dafür kaufen würden. Konkret nannten 89 Prozent der Teilnehmer bei der entsprechenden Frage das Fachhandwerk, für 27 Prozent kommt der Baumarkt in Frage, Ausstellungen und Messen für 23 Prozent. Weit abgeschlagen landet das Internet als Bezugsquelle mit zwölf Prozent auf dem letzten Platz.

Hochwertige Handwerkerleistungen liegen im Trend

Nach den Worten von Manfred Stather, Präsident des ZVSHK, liegen hochwertige Handwerkerleistungen zu Recht im Trend, da die SHK-Fachbetriebe ihren Kunden seriöse, attraktive und wirtschaftliche Gesamtpakete anbieten, wenn es um ein angenehmeres Wohngefühl oder um energiesparende Sanierungen im Eigenheim gehe. Stather rät Hausbesitzern, einen Fachhandwerker ihres Vertrauens bereits frühzeitig in die Planungen einzubinden - entsprechende Adressen in ganz Deutschland findet man beispielsweise unter www.wasserwaermeluft.de.

Der Profi hat von Anfang an das Gesamtprojekt im Blick, also die baulichen Voraussetzungen, die gewünschte Badausstattung, die Heizanlage und die Elektrik sowie den Innenausbau. "Dadurch bekommt der Kunde ein wirtschaftlich ausgerichtetes Gesamtangebot des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks", betont Stather. Es enthalte einen Festpreis für Beratung, für alle benötigten Heizungs- und Sanitärprodukte vor und hinter der Wand, für Montagematerialien, Arbeitsleistung und auch für die Gewährleistung. Um versteckte Nebenkosten etwa für Verpackung, Versand oder Entsorgung müsse sich der Kunde keine Sorgen machen. "Ein weiterer Kundenvorteil ist, dass er nicht per Vorkasse oder bei Lieferung, sondern in der Regel nach Baufortschritt Zahlungen leistet", erklärt Manfred Stather.

Fachhandwerkskunden haben hohe Erwartungen

Wie wichtig diese Vorteile für Immobilienbesitzer sind, unterstreichen die Umfrageergebnisse. Von den Befragten, die bevorzugt beim Fachhandwerk kaufen, nannten je zirka 95 Prozent als Hauptkriterien für eine Beauftragung Produkt- und Servicequalität, Erfahrung, Vertrauen, Seriosität und persönliche Beratung. Die Studie kann unter www.zvshk.de heruntergeladen werden.

Vorsicht bei Online-Schnäppchen

Über attraktive Lockangebote versuchen viele Online-Händler, auch im SHK-Bereich Interessenten auf ihre Homepage zu ziehen. Doch Vorsicht: In vielen Fällen hat das ausgelobte Angebot wenig mit dem Betrag zu tun, den der Kunde am Ende berappen muss. Dass für die Ware Vorkasse zu leisten ist oder dass Liefer- und Entsorgungskosten extra berechnet werden, steht oft nur im Kleingedruckten. Und Gewährleistungen beziehen sich häufig nur auf das Produkt, nicht aber auf den Einbau. (djd/pt)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.