Im Verkaufen viele Talente

+
Die Sieger des Leistungswettbewerbs von Innung und Beruflichen Schulen.

Die Auszubildenden zu Bäckerei- und Fleischereifachverkäufern haben ihr Können jetzt bei einem Leistungswettbewerb von Innung und den Beruflichen Schulen Eschwege unter Beweis gestellt. In Theorie und Praxis mussten sie eine Fachjury überzeugen.

Unter den Bäckereifachverkäuferinnen errang Anna Bode (Bäckerei Grunewald, Bad Sooden-Allendorf) den ersten Platz und damit den Pokal. Ganz knapp folgte Cindy Radloff vor Sarah Hethke (Bäckerei Wolf, Eschwege) und Denise Harnisch (Bäckerei Gerlach, Sontra). Dass der Umgang mit dem Kunden und handwerkliches Geschick wichtige Teile der Ausbildung sind, zeigten die guten und dicht beieinanderliegenden Ergebnisse.

Einen ähnlich spannenden Wettbewerb lieferten sich auch die Verkäuferinnen und ein Verkäufer aus dem Bereich Fleischerei. Hier konnte sich Carina Holzapfel (Herkules-Markt, Eschwege) über den Pokal freuen. Sie belegte vor Andrea Adam (Tegut, Eschwege) und Katharina Uhe (Tegut, Sontra) den ersten Platz. Auch die weiteren Teilnehmer zeigten gute Leistungen: Jan Luckhardt (Tegut, Bad Sooden-Allendorf), Laura Klotz (Tegut, Eschwege), Katrin Poggenmeier (Wenderoth, Eschwege), Natascha Quast (BJH + Zukunft Plus, Eschwege). (WR)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.