Videos rücken Handwerk ins Licht

Mit einem Strahlen im Gesicht hat Geigenbaumeister Roland Erichson aus Kassel jetzt die Urkunde entgegengenommen, die sein Firmenvideo als Handwerksvideo des Jahres 2010 ausweist.

„Das ist eine große Auszeichnung, denn es hat keine zehnköpfige Jury entschieden, sondern alle 2500 Nutzer, die bei unserem Online-Voting auf www.HNA.de/handwerk mitgemacht haben“, sagte Andrea Schaller-Oeller, Leiterin der Anzeigenabteilung, als sie mit Kreishandwerksmeister Bernd-Peter Doose die Auszeichnung überreichte – zusammen mit einem HNA-Werbegutschein über 500 Euro.

„Als Handwerker sollten wir unser Licht nicht unter den Scheffel stellen, denn wir sind mit insgesamt 2000 Betrieben im Bezirk Kassel ein wichtiger Wirtschaftsfaktor“, fügte Kreishandwerksmeister Bernd-Peter Doose hinzu. Es sei außerdem wichtig, die Lehrstellenbewerber darauf hinzuweisen, dass es in den Regionen Nordhessen und Südniedersachsen – ihrer Heimat – interessante Jobs gibt.

Handwerksvideo des Jahres - die Gewinner

Handwerksvideos des Jahres - die Gewinner

Wie jenen von Geigenbaumeister Roland Erichson, der in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen des Unternehmens feiert, das sein Vater Jörn Erichson gegründet hat.

„Da kam die Idee zu dem Videoclip genau zur rechten Zeit. Das ich auch noch diese Auszeichnung gewinne, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet“, sagt Erichson und lacht, „aber ich freue mich sehr darüber“. Stolz auf die gesamte Werbekampagne, die das Handwerk in den Mittelpunkt stellt, ist Erich Horbrügger, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kassel: „Unsere Innungsmitglieder identifizieren sich stark damit und wir müssen mit der Entwicklung im Online-Bereich gehen. Das zeigt sich nicht nur bei den Videoclips“, sagte er.

Interview mit Roland Erichson

Auf dem Portal www.HNA.de/handwerk aber werde die Vielseitigkeit der Berufe herausgestellt, die es in Nordhessen und Südniedersachsen gibt. Das sei etwas, worauf man stolz sein kann.

Von Judith Strecker

Rubriklistenbild: © Strecker

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.