Vito Heiden legte Prüfung an der Frankfurter Fleischer-Fachschule J.A. Heyne ab

Erst 19 und schon Meister

+
Karriere mit Handwerkslehre in familiärer Tradition: Der frisch gebackene Fleischermeister Vito Heiden (links) mit seinem Vater Fleischermeister Frank Heiden.

Meister mit 19: Vito Heiden aus dem Waldecker Stadtteil Freienhagen ist seit Ende März einer der jüngsten Fleischermeister Hessens. Der 19-Jährige bestand seine Meisterprüfung an der Frankfurter Fleischer-Fachschule J.A. Heyne.

Schon als Schüler an der Mittelpunktschule in Sachsenhausen interessierte Vito Heiden sich für das Fleischerhandwerk: „Das liegt mir einfach im Blut, es gehört zum Familienleben und deshalb habe ich schon immer im Betrieb mitgeholfen“, erzählt er. „Das liegt mir einfach im Blut, es gehört zum Familienleben.“ Vito Heiden

Während der Schulzeit habe er daher auch schon sein obligatorisches Betriebspraktikum bei der Fleischerei Köhler-Renner in Mengeringhausen absolviert. Seine dreijährige Ausbildung durchlief Vito Heiden bei der Naumburger Fleischerei Dux, bevor er schließlich bei der Fleischerei Bechtel in Zella als Geselle arbeitete. Nach einem halben Jahr als Geselle besuchte der junge Freienhagener schließlich die renommierte Fleischer-Fachschule J.A. Heyne in der Mainmetropole Frankfurt. Die dortigen Meistervorbereitungskurse durchlief er in Vollzeit, so dass er nach drei Monaten harter Arbeit erfolgreich die Meisterprüfung bestehen konnte. Er berichtet von einer anstrengenden Zeit, in der er aber auch viel gelernt hat. Mit Vito Heiden freuen sich die gesamte Familie sowie die Belegschaft der elterlichen Fleischerei, der Landmetzgerei Rennert-Heiden. (nh/eds)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.