Vorausschauend planen

+
Flexibel bleiben: Bereits bei der Planung eines Hauses oder einer größeren Modernisierung sollte man an die Elektro- und Kommunikationsausstattung denken und Antennenanschlüsse und Steckdosen nicht zu knapp einplanen.

Damit Fernseher, Stereoanlage oder Soundsystem, DVD-Player und Spielekonsole genügend „Zapfstellen“ im Wohnraum finden, ist es besonders wichtig, in unmittelbarer Nähe der Antennenanschlüsse ausreichend Steckdosen zu installieren. Denn selbst eine Dreifachsteckdose ist schnell belegt.

„Sinnvoll sind mehrere Antennensteckdosen plus Stromanschlüsse im Raum, damit man ohne Strippenziehen und lästige Steckdosenleisten auch mal die Möbel umstellen kann“, empfiehlt Elektrotechniker Zander.

Wer rechtzeitig plant, kann im Rahmen des Neubaus oder der Modernisierung auch Elektroinstallationsrohre einbauen, diese bieten den nötigen Spielraum und Flexibilität für die Zukunft. Auch lose Kabel für TV, DVD oder Receiver sehen chaotisch aus und können zur Stolperfalle werden.

Besser ist es, das Kabelgewirr in Sockelleisten verschwinden zu lassen. Sie sind vom Fachmann schnell und einfach einzubauen und führen die Kabel an der Fußleiste entlang sicher zu den Anschlüssen. Für die Gerätekabel an der Wand eignen sich Leitungsführungskanäle. Sie verbergen die Kabel sowohl direkt an der Wand, als auch auf dem Boden. Dank hochwertigem und edlem Design fügen sich die Kanäle problemlos in einen modernen Wohnraum ein. (djd/pt)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.