In der Welt der süßen Trüffel

+
Beim Füllen der Kugeln: Anne Schulz (links) überzeugte sich davon, wie gut die Konditormeisterin Isabell Jost (rechts) ihr Handwerk beherrscht.

Zu einer süßen (Ver)Führung trafen sich die Mitglieder des Hausfrauenverbandes in Goldhausen. Isabell Jost gab einen Einblick in ihren Arbeitsbereich und verriet kleine Geheimnisse ihrer Trüffel- und Tortenkunst.

Die Konditormeisterin informierte anschaulich über die Beweggründe, sich als junge Frau selbstständig zu machen. Ihre Begeisterung an der Herstellung von Trüffeln und Torten jeder Art spürten die Hausfrauen förmlich.

Aus dem ehemaligen Schweinestall ist in schweißtreibender Handarbeit eine kleine Kunstwerkstatt entstanden. Mithilfe der gesamten Familie werden dort die vielen Ideen umgesetzt und neue Kreationen ausprobiert. Jahreszeitliche Spezialitäten runden das Angebot ab. Fruchtfüllungen werden möglichst aus dem Obst des elterlichen Gartens hergestellt.

Kleine Geheimnisse

Unter den kritischen Augen der Hausfrauen rührte Isabell Jost eine Sahnefüllung und verriet kleine Geheimnisse für ein gutes Gelingen. Während die Frauen das Füllen der runden Hohlkörper, Verschließen und Verzieren aufmerksam verfolgten, wurden sie mit den wichtigsten Herstellungskriterien bekannt gemacht. Mit Interesse wurde das „Igeln“ der vorbereiteten Leckereien gezeigt, was bei sommerlichen Temperaturen nicht immer gelinge. Wie bei jeder Handarbeit sieht auch hier nicht jedes Endprodukt gleich aus. Die Frauen bestätigten jedoch, dass eine gute Qualität der Rohprodukte, die sorgfältige Verarbeitung und aufwendige Handarbeit das Besondere ausmachten. Mit Genuss ließen sich die Frauen anschließend von Süßem verführen. Der Fußmarsch nach Korbach sorgte für den Kalorienverbrauch. (nh/sch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.