Wiederwahl des Haunetalers Ralf Stuckardt

Tischler bestätigen ihren Obermeister

+
Wiederwahl bei den Tischlern: Der im Amt bestätigte Obermeister Ralf Stuckardt (links) und sein Stellvertreter Peter Gorges (2. v.l.) mit den weiteren Vorstandsmitgliedern Rainer Fink, Christian Otto, Andreas Schäfer und Christian Horchler. Auf dem Foto fehlen Peter Großenbach und Rolf Koch.

Bei ihrer Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder der Tischler-Innung Hersfeld-Rotenburg ihren Obermeister Ralf Stuckardt aus Haunetal-Wehrda sowie seinen Stellvertreter Peter Gorges (Bad Hersfeld).

Peter Großenbach (Bad Hersfeld-Asbach) wurde zum Lehrlingswart und Christian Otto (Hauneck-Rotensee) zum Schriftführer gewählt. Die weiteren Vorstandsposten wurden durch die Beisitzer Rolf Koch (Weiterode), Andreas Schäfer (Rotenburg), Rainer Fink (Beiershausen) und Christian Horchler (Bebra) besetzt.

Nachwuchs gewinnen

Zudem sprachen sich die Mitglieder auf der Versammlung dafür aus, die Aktivitäten bei der Nachwuchsgewinnung zu verstärken. „Wir merken seit Jahren, dass immer mehr Ausbildungsplätze im Tischler-Handwerk unbesetzt bleiben, deshalb wollen wir mit verschiedenen Aktionen für unseren Beruf und die damit verbundenen Karrieremöglichkeiten werben“, erklärte Obermeister Ralf Stuckardt.

Ferner sagte er , dass die Betriebe unbedingt an ihrer Außendarstellung arbeiten müssen. „Die Lust auf unser Tischlerhandwerk müssen wir in den Köpfen der Jugendlichen wecken. Dass hier die Innung unterstützend tätig werden muss, ist selbstverständlich und eine der wichtigsten Aufgaben die vor uns steht. Die Holzfachschule Bad Wildungen, unser Kompetenzzentrum Holz, gibt uns die Möglichkeit einer hervorragenden Ausbildung unserer Lehrlinge und bietet auch eine Vielzahl an Fortbildungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter“, so der Obermeister weiter.

Der Beruf des Tischlers sei mittlerweile ein Beruf, der sowohl handwerkliches Geschick als auch den Umgang mit computergesteuerten Maschinen erfordert. „Wer Fragen zum Beruf hat oder sich für einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz interessiert, kann mich gern ansprechen“, sagte der Obermeister abschließend.

Weitere Informationen gibt es bei der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg, Fuldastraße 16, Bad Hersfeld unter der Rufnummer 06621/9289-0 oder im Internet unter www.kh-hef-rof.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.