Zahl der Lehrlinge im Handwerk steigt

+
Positive Bilanz in Südniedersachsen: Beim Holzhandwerk stieg die Zahl der Lehrlinge um 28 Prozent.

Eine positive Ausbildungsbilanz zeigt sich im Bezirk der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen: 1581 junge Menschen begannen 2010 ihre Lehre in den Betrieben des Bezirks. Gegenüber dem Vorjahr sind das fünf Prozent mehr. Insgesamt bestehen im gesamten Bezirk 4100 Ausbildungsverhältnisse.

Im Landkreis Göttingen gab es 2010 insgesamt 461 Handwerksazubis. 437 junge Menschen waren es 2009. Damit liegt der Kreis Göttingen bei einem Plus von 5,5 Prozent. Zum Vergleich: Einen zweistelligen Zuwachs verzeichnete der Kreis Holzminden mit 15,5 Prozent. Im Landkreis Northeim blieb die Bilanz mit -6,9 Prozent im negativen Bereich.

Über die gestiegene Ausbildungsnachfrage im Handwerk der Region freut sich auch Andreas Gliem. Er ist der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen. „Die nach wie vor hohe und gegenüber dem Vorjahr gestiegene Ausbildungsleistung dokumentiert eindrucksvoll, wie ernst Innungsbetriebe die Folgen der demografischen Entwicklung in Südniedersachsen nehmen – und sich so mit Fachkräften aktiv auf die Zukunft vorbereiten“, sagt Gliem.

Im Bereich der Kammer legten die Lehrlinge im vergangenen Jahr bei den Bau- und Ausbauhandwerken um 4,7 Prozent zu. Bei den Nahrungsmittelhandwerken wie den Bäckern und Metzgern gab es 10,6 Prozent mehr Azubis. Beim Holzhandwerk waren es sogar 28 Prozent mehr.

In ganz Südniedersachsen freut sich das Handwerk über stabile Betriebszahlen. Ende 2010 waren 8072 Betriebe bei der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen eingetragen. Das sind zehn mehr als im Vorjahr. Auch im Landkreis Göttingen trifft diese Tendenz zu: Laut Andreas Gliem waren es mit 2162 Unternehmen fünf mehr als im Jahr zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.