Ein Hauch von Monte Carlo erleben

Mit Kassel sind Zirkusdirektor Benno Kastein und der Circus Flic Flac seit Langem eng verbunden: Kassel Marketing holt ihn seit Jahren regelmäßig in die nordhessische Metropole. Zirkus und Weihnachtsmarkt sind eine wunderbare Verbindung und schaffen immer wieder eine besondere Atmosphäre. (Foto: Kassel Marketing)

Zu Gast im Circus Flic Flac: V om 15. Dezember bis 8. Januar 2012 bringt das 3. Circus-Festival der weltbesten Artisten wieder einen Hauch von Monte-Carlo nach Kassel: Artisten, Akrobaten und Komiker zeigen im Zirkuspalast auf dem Friedrichsplatz ihre Kunst. Wer am Ende den Titel „Bester Künstler 2011/2012 des Circus-Festivals der besten Artisten“ führen darf, bestimmt auch in diesem Jahr das Publikum. Die Wahl wird schwer fallen, weil viele neue hochkarätige Künstler dabei sind.

Das Publikum darf sich wieder auf große Emotionen und unfassbare Leistungen freuen, auf atemberaubende Akrobatik, aufregende Stunts, magische Momente, schwerelose Leichtigkeit und trickreiche Zauberei. Das Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe unterhält in dieser Saison einen Restaurantbereich für Firmen- und Familienfeiern und will seine Gäste mit einem artistischen Büfett verwöhnen.

Sehenswerte Künstler

Larissa Kastein, die Tochter des Zirkusdirektors, nimmt ihr Publikum mit Kraft und Grazie gefangen. Dafür gab es zuletzt Bronze beim European Festival in Wiesbaden. Das Duo Varnas mit den Ausnahmekünstlern Miroslav Toskov und Nicolai Dobrovolov kombiniert Strapatenflüge und Bodenakrobatik zu einer atemberaubenden Vorstellung. Der Schotte Steve Eleky strapaziert mit Jonglage und gekonntem Entertainment die Lachmuskeln der Kasseler Zirkusfans. Nächstes Jahr tritt er in Monte Carlo auf. Dabei sind auch die Artisten Garcia Rocked, Bronzegewinner in Monte Carlo 2010, und die Truppe Globe of Speed, die mit ihren Motorrädern in der Stahlkugel dem Gesetz der Schwerkraft trotzen. Nicht umsonst halten sie dabei den Weltrekord.

Ästhetische Glanzpunkte setzen Laura Miller und Greta Alassio sowie das Akrobatik Trio, die amtierenden Weltmeister in rhythmischer Sportakrobatik. Die Sorellas mit Christophe Gobet und Rodriques Funke erzeugen mit ihrer waghalsigen Trapezartistik und ästhetischem Muskelspiel Nervenkitzel pur. David Gamal versetzt seine Zuschauer mit Komik und Jonglage in Staunen. Zu sehen sind auch Eddy Carello, der jonglierende Musiker, und chinesische Akrobatik auf Weltniveau. HKK

E Informationen und Tickets: Telefon 0700 / 666 666 11 oder im Internet unter www.flicflac.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.