Heizkosten purzeln dank warmer Temperaturen

+
Obwohl die Gaspreise angestiegen sind: Warmen Temperaturen verdankt der Verbraucher geringere Heizkosten.

Berlin - Nur selten musste im Jahr 2011 die Heizung aufgedreht werden. Das brachte Einsparungen an Heizkosten mit sich. Und das, obwohl die Gaspreise dagegen sprachen.

Das Jahr 2011 war eines der Wärmsten aller Zeiten. Und brachte somit nicht nur warme Temperaturen mit sich, sondern auch ein warmes Gefühl in Blick auf die Heizkosten. Denn trotz eines deutlichen Gaspreisanstiegs für das Jahr 2011 zahlen die Verbraucher teils über hundert Euro weniger an Heizkosten.

Wie das Verbraucherportal toptarif.de am Dienstag mitteilte, fielen die witterungsbedingten Energiekosten rund 15 Prozent geringer aus als 2010, obwohl Gaskosten im Schnitt um acht Prozent gestiegen seien.

So wütet Sturmtief "Andrea" in Deutschland

“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf © dpa
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf © dapd
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf © dpa
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf © dpa
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf © dpa
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf © dpa
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf
“Andrea“ wirbelt Deutschland mächtig auf © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Sturmtief “Ulli“ war nur der Vorgeschmack. Nun wirbelt “Andrea“ Deutschland mächtig auf und sorgt wegen umgestürzter Bäume und Sattelzüge für Feuerwehr- und Polizeieinsätze. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Sturmtief “Ulli“ war nur der Vorgeschmack. Nun wirbelt “Andrea“ Deutschland mächtig auf und sorgt wegen umgestürzter Bäume und Sattelzüge für Feuerwehr- und Polizeieinsätze. © dpa
Die Bahnstrecke an der Mosel bei Koblenz-Güls wurde von mehreren entwurzelten Bäumen blockiert. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Das Tief "Andrea" bescherte der Nordeseeküste mit seinen Orkanböen eine Sturmflut. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Das Tief "Andrea" bescherte der Nordeseeküste mit seinen Orkanböen eine Sturmflut. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Das Tief "Andrea" bescherte der Nordeseeküste mit seinen Orkanböen eine Sturmflut. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Das Tief "Andrea" bescherte der Nordeseeküste mit seinen Orkanböen eine Sturmflut. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Auch in Bayern kam es (hier an der A8 bei Holzkirchen, Oberbayern) zu zahlreichen Einsätzen wegen umgeknickter Bäume. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Auch in Bayern kam es (hier an der A8 bei Holzkirchen, Oberbayern) zu zahlreichen Einsätzen wegen umgeknickter Bäume. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Auch in Bayern kam es (hier an der A8 bei Holzkirchen, Oberbayern) zu zahlreichen Einsätzen wegen umgeknickter Bäume. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Auch in Bayern kam es (hier an der A8 bei Holzkirchen, Oberbayern) zu zahlreichen Einsätzen wegen umgeknickter Bäume. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Sturmtief “Ulli“ war nur der Vorgeschmack. Nun wirbelt “Andrea“ Deutschland mächtig auf und sorgt wegen umgestürzter Bäume und Sattelzüge für Feuerwehr- und Polizeieinsätze. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Sturmtief “Ulli“ war nur der Vorgeschmack. Nun wirbelt “Andrea“ Deutschland mächtig auf und sorgt wegen umgestürzter Bäume und Sattelzüge für Feuerwehr- und Polizeieinsätze. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Sturmtief “Ulli“ war nur der Vorgeschmack. Nun wirbelt “Andrea“ Deutschland mächtig auf und sorgt wegen umgestürzter Bäume und Sattelzüge für Feuerwehr- und Polizeieinsätze. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Sturmtief “Ulli“ war nur der Vorgeschmack. Nun wirbelt “Andrea“ Deutschland mächtig auf und sorgt wegen umgestürzter Bäume und Sattelzüge für Feuerwehr- und Polizeieinsätze. © dpa
Sturmtief Andrea Bilder
Sturmtief “Ulli“ war nur der Vorgeschmack. Nun wirbelt “Andrea“ Deutschland mächtig auf und sorgt wegen umgestürzter Bäume und Sattelzüge für Feuerwehr- und Polizeieinsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Bis zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa
In Rostock schützt sich eine Frau vor Wind und Regen mit dem Schirm. Bereits am nächsten Donnerstag erwarten die Meteorologen den nächsten schweren Sturm. © dpa
In Würselen bei Aachen ist ein Lastwagen vom böigen Wind von der Straße gefegt worden. © dpa
In Wuppertal hat ein umstürzender Baum das Dach eines Hauses zerstört. © dpa
Vor allem Nordrhein-Westfalen hatte unter dem Sturmtief "Ulli" zu leiden. © dpa
Auch auf der Ostsee ist das Sturmtief "Ulli" zu sprüfen. © dpa
Bilder Sturmtief Ulli
Auch in der Nacht zum Mittwoch bescherte das Sturmtief "Ulli" Deutschlands Polizei und Feuerwehren einige Einsätze. © dpa

“Bedingt durch das warme Wetter sinkt die Gasrechnung eines durchschnittlichen Haushalts für 2011 im Vergleich zum Vorjahr um rund 160 Euro“, betonte Daniel Dodt von toptarif.de. Je nach Haushaltsgröße, zum Beispiel bei Einfamilienhäusern mit höherem Verbrauch, seien sogar 200 bis 300 Euro Ersparnis möglich.

“Die konkreten Kosten für den Gasbezug können regional allerdings sehr unterschiedlich ausfallen, da neben dem lokalen Wetter natürlich auch die Preisgestaltung und -entwicklung beim jeweiligen Gasversorger Auswirkungen auf den tatsächlichen Endbetrag haben“, sagte Dodt.

Die Einsparungen könnten auch nur eine Momentaufnahme sein - auch wenn der aktuelle Winter erneut eher mild ist. Für 2012 drohten wieder höhere Rechnungen, fürchtet Daniel Dodt von toptarif.de. Der hohe Ölpreis könne weitere Kostensprünge beim Gas zur Folge haben. “So folgt der Gaspreis in langfristigen Lieferverträgen den Preisentwicklungen beim Öl in der Regel mit einem Abstand von etwa sechs Monaten“, so Dodt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.