High Yield Fonds - Rendite mit großem Risiko

+
High Yield Fonds versprechen eine ungewöhnlich hohe Rendite. Dafür ist das Risiko sehr hoch. Foto: Jens Schierenbeck

Das schnelle Geld - davon träumt wohl jeder. Nicht zuletzt bei Fonds- und Aktiengeschäften. Die sogenannten High Yield Fonds scheinen mit ihren hochverzinsten Anleihen in diesem Vorhaben Erfolg zu versprechen. Doch Vorsicht ist geboten, das Risiko ist hoch.

Stuttgart (dpa) - Sie setzen auf hohes Risiko und stellen dafür viel Gewinn in Aussicht: High Yield Fonds. High Yield heißt übersetzt so viel wie hoher Ertrag. Diese Fonds investieren in hoch verzinste Anleihen, erklärt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart.

Bei den Anleihen handelt es sich oft um Papiere mit einem schlechten Rating, darunter auch die besonders riskanten sogenannten Junk Bonds. Oder es sind Papiere kleiner Unternehmen. Der hohe, mitunter zweistellige Zinskupon ist Ausdruck des hohen Ausfallrisikos, das mit dem Wertpapier verbunden ist. Die wirtschaftliche Zukunft des Schuldners ist ungewiss und damit auch die Zahlung von Zinsen sowie die Rückzahlung der Schulden.

Allerdings ist bei High Yield Fonds das Risiko auf viele verschiedene Anleihen gestreut. Der Ausfall einer Anleihe kann daher unter Umständen mit den Gewinnen anderer Anleihen kompensiert werden.

Anleger müssen sich grundsätzlich bewusst sein, dass High Yield Fonds durchaus auch große Kursschwankungen aufweisen - besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Nach Angaben der Ratingagentur Morningstar haben Fonds im Krisenjahr 2008 fast 30 Prozent ihres Wertes eingebüßt. Daher sollten Anleger immer einen längeren Anlagehorizont haben oder die Risiken finanziell tragen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.