Fit bleiben

Hitze im Büro: 5 coole Tipps für heiße Tage

+
An heißen Tagen fällt es besonders schwer, sich zu konzentrieren. Deshalb ist es wichtig, für Abkühlung zu sorgen. Foto: Wolfram Kastl/dpa

Timing ist alles - auch an heißen Tagen. Denn bei Hitze lassen Konzentration und Leistung schnell nach. Hier sind 5 Tipps, wie Arbeitnehmer auch bei 30 Grad fit bleiben.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Heiße Tage überstehen Arbeitnehmer im Büro am besten mit guter (Zeit-)Planung. Diese fünf Tipps helfen bei Hitze im Job:

1. Lüften sollte man nur in den frühen Morgenstunden, rät das Institut für Angewandte Arbeitswissenschaft (IfaA). Mittags bleiben die Fenster am besten weitgehend geschlossen - denn so bleibt auch die Hitze draußen.

2. Geistig oder körperlich anstrengende Arbeit verlegt man am besten an den Anfang des Arbeitstags.

3. Ist die Hitze einmal da, geht es vor allem um gute Kühlung. Mit der Klimaanlage sollten es Berufstätige aber nicht übertreiben: Mehr als sechs Grad Temperaturunterschied zwischen draußen und drinnen sind den Angaben nach keine gute Idee. Es drohen Erkältungen oder Kreislaufprobleme.

4. Arbeitnehmer sollten möglichst luftige, atmungsaktive Kleidung tragen.

5. Viel trinken: Zwei bis drei Liter sollten es mindestens sein - und zwar am besten ohne schweißtreibendes Koffein.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.