Hochtief mit Gewinnsprung

+
Der Baukonzern Hochtief ist nach eigenen Angaben "klar auf Kurs". Foto: Rolf Vennenbernd

Essen (dpa) - Der Baukonzern Hochtief bleibt nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal zuversichtlich für das Gesamtjahr.

"Wir sind dank der strategischen Neuausrichtung klar auf Kurs, unsere Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen", schrieb Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes in einen Brief an die Aktionäre. Für 2015 peilt Hochtief weiter einen um Verkaufserlöse, Umbaukosten und Abschreibungen bereinigten Gewinn zwischen 220 und 260 Millionen Euro an. Dies entspreche einem Zuwachs von 15 bis 35 Prozent zum Vorjahreswert.

Im dritten Quartal bescherten gute Geschäfte in Australien und Nordamerika Hochtief einen Gewinnsprung. Zudem profitierte das Unternehmen von der Euro-Schwäche. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn stieg um 70 Prozent auf 61,2 Millionen Euro, wie die im MDax notierte Gesellschaft am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte. Damit summierte sich der bereinigte Konzerngewinn in den ersten neun Monaten auf knapp 190 Millionen Euro.

In Deutschland hofft Hochtief, durch neue Aufträge für Infrastruktur-Projekte wie Autobahnen oder Brücken sein Geschäft wieder ausbauen zu können. Das Essener Unternehmen will dabei verstärkt auf Öffentlich-Private Partnerschaften (PPP) setzen, bei denen private Investoren im Auftrag des Staates Projekte bauen und betreiben. Hochtief erwirtschaftet nur noch gut vier Prozent des Umsatzes in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.