Von den Ideen anderer profitieren

Es gibt viele Gründe, sein eigener Chef zu werden: Überzeugung, Arbeitsplatzverlust oder auch Frust im bisherigen Job. Was auch immer der Anlass ist – in den letzten Jahren ist die Anzahl der Selbstständigen stark gestiegen.

Torben L. Brodersen, Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV): „Die Krise hat den Strukturwandel beschleunigt und neue Chancen für die Selbstständigkeit ergeben. Schließt beispielsweise ein Laden an der Ecke, kann ein Nachfolger mit einem besseren Geschäftsmodell davon profitieren.“

Selbstständig und doch kein Einzelkämpfer

Allerdings sollte man, so Torben L. Brodersen, genau hinschauen, welche Bereiche besonders vielversprechend sind. Denn zahlreiche Selbstständige verkennen, dass die Risiken in den ersten Jahren hoch sind. Wer das Rad nicht unbedingt neu erfinden will, kann aufs Franchising zurückgreifen. Man setzt dabei auf eine am Markt bereits erfolgreiche und erprobte Geschäftsidee. Torben L. Brodersen: „Franchise-Lizenznehmer übernehmen Unternehmenskonzepte von Franchisegebern und profitieren von deren günstigen Einkaufsbedingungen, einem gemeinsamen Marketing und Controlling. Man muss nicht bei Null anfangen – ein großer Vorteil.“

Wenn Kreditklemme zum Fremdwort wird

Franchisepartnerschaften gibt es in fast allen Branchen, ob Gastronomie, Handel, Dienstleistungen oder Handwerk. Der gute Name eines Franchisegebers hat gerade heute einen großen Vorteil: Eine schlüsselfertige Existenzgründung, die auf einem erfolgreichen Konzept basiert, wird auch die Bank viel eher überzeugen. Das ist ein wichtiges Argument. Die Franchisegebühren bewegen sich im Übrigen zwischen zwei und 15 Prozent des Umsatzes. (djd)

Weitere Informationen zum Thema Franchising gibt es im Internet unter www.franchiseverband.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.