Ifo-Institut: Qualifizierte Mitarbeiter besser bezahlen

Düsseldorf - Wirtschaftsexperten raten Unternehmen im Zeichen der weiter anziehenden Konjunktur dazu, bei hoch qualifizierten Mitarbeitern nicht mit dem Lohn zu knausern.

Das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) hält angesichts der starken konjunkturellen Entwicklung in Deutschland höhere Löhne für gerechtfertigt. In der Krise hätten viele Arbeitnehmer sehr niedrige Tariferhöhungen oder sogar sinkende Löhne hinnehmen müssen, was richtig gewesen sei, um Arbeitsplätze zu sichern.

“Mittlerweile hat sich die Nachfrage nach Arbeitskräften deutlich erholt und vielerorts fahren die Unternehmen wieder Gewinne ein. Daran sollten auch die Arbeitnehmer partizipieren“, sagte Ifo-Konjunkturchef Kai Carstensen am Dienstag “Handelsblatt Online“ Allerdings, schränkte Carstensen ein, dürften die Knappheiten auf dem Arbeitsmarkt nicht ausgeblendet werden: “Für qualifizierte Tätigkeiten gibt es offensichtlich häufig genug nicht genügend Bewerber, hier sind steigende Löhne eine ganz natürliche Konsequenz“, sagte der Ökonom.

Bei weniger anspruchsvollen Jobs sei die Situation eine andere, zumal es noch viele Arbeitslose gebe, die in den Arbeitsmarkt integriert werden wollen. “Hier sind sehr maßvolle Tarifabschlüsse wünschenswert“, sagte Carstensen und fügte hinzu: “Kontraproduktiv wären durchgängig hohe Lohnsteigerungen, die das Problem der Arbeitslosigkeit wieder verschärfen.“

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.