In der Erkältungszeit im Büro regelmäßig Tastatur reinigen

+
Im Herbst sind meist viele Erkältungserreger im Büro verteilt. Wer sich etwa mit anderen Mitarbeitern eine Tastatur teilt, sollte sie regelmäßig desinfizieren. Foto: Daniel Naupold

In der kühlen Jahreszeit begegnet man meist vielen erkälteten Kollegen. Da ist es wichtig, sich vor Ansteckung zu schützen. Besondere Keimherde im Büro sollten Mitarbeiter nun meiden.

Berlin (dpa/tmn) - Kaum steht der Herbst vor der Tür, ist in vielen Büros wieder Schnupfenzeit. Um zu verhindern, dass ein Kollege die Erkältung an den nächsten weitergibt, sollten Betroffene zeitig zu Hause bleiben.

Krank zur Arbeit zu gehen, ist nicht nur für die eigene Gesundheit schlecht. Man steckt in der Regel auch die Kollegen an, sagt Anette Wahl-Wachendorf. Sie ist Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte.

Teilen sich mehrere Personen einen Schreibtisch, können Beschäftigte außerdem immer mal wieder die Tastatur desinfizieren. Dort sammeln sich häufig Bakterien und Keime. Dann hilft es auch, sich etwas häufiger als sonst die Hände zu waschen und nach Möglichkeit Türgriffe und ähnliche Keimherde zu meiden. Ansonsten bleibt einem nur, auf ein möglichst gutes Immunsystem zu achten. Also viel Obst essen, Sport treiben und öfter einmal eine Station früher als sonst aus dem Bus aussteigen und zu Fuß gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.