In der zweiten Hälfte der Nachtschicht keinen Kaffee trinken

+
Krankenpfleger arbeiten häufig auch nachts. Damit sie keine Schlafprobleme bekommen, sollten sie in der zweiten Hälfte ihrer Schicht auf Koffein und fettiges Essen verzichten. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin (dpa/tmn) - Nachtschichten sind für die meisten Menschen auf Dauer sehr belastend. Vor allem der Schlafrhythmus leidet unter den extremen Arbeitszeiten. Die richtige Ernährung kann dem entgegenwirken.

Arbeitnehmer sollten versuchen, in der zweiten Hälfte ihrer Nachtschicht keinen Kaffee zu trinken. Vielen fällt es schwer, nach der Arbeit in der Früh einzuschlafen - das Koffein hält dann zusätzlich wach, sagt Anette Wahl-Wachendorf vom Verband der Betriebs- und Werksärzte. Wer Schlafprobleme hat, verzichtet außerdem besser auf fettreiche Speisen wie Pizza, weil das Essen schwer im Magen liegt.

Im Schlafzimmer ist es nach der Nachtschicht am besten möglichst dunkel. Das gilt selbst dann, wenn jemand nicht sehr lichtempfindlich ist und normalerweise Jalousien nicht herunterlässt. Menschen schlafen tagsüber deutlich schlechter als nachts - es hilft ihnen deshalb sehr, wenn es im Zimmer abgedunkelt ist. Die Zimmertemperatur liegt am besten bei unter 20 Grad.

Hin und wieder Schlaftabletten zu nehmen, sei durchaus in Ordnung, wenn Berufstätige nur sehr schwer in den Schlaf finden. Wichtig sei eine vorherige Absprache mit dem Arzt, erklärt Wahl-Wachendorf. Denn manche Menschen riskieren, durch Schlafmittel in eine Abhängigkeit zu rutschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.