Plug-In-Hybridantrieb DQ400e für den Golf GTE hat hohen Wirkungsgrad

Innovation aus dem VW-Werk Kassel ausgezeichnet

Wolfsburg/Baunatal. Die Volkswagen Komponente hat auf dem Wissenschaftssymposium in Salzgitter neue Technologien präsentiert, die sich aus der Elektromobilität für die Komponente ergeben.

Als beste Produktinnovation wurde der Plug-In-Hybridantrieb DQ400e aus dem VW-Werk Kassel in Baunatal ausgezeichnet. Das DQ400e – erstmals im Golf GTE verbaut – sei eines der kompaktesten Getriebe mit integrierter e-Maschine und hohem Wirkungsgrad.

„Die Elektromobilität nimmt eine Schlüsselrolle im Wandel der Automobilbranche ein – mit enormen Auswirkungen auf die Komponente. Denn mit der Elektromobilität verändern sich die Anforderungen an eine Vielzahl von Fahrzeugkomponenten. 

Darauf stellen wir uns in der Komponente ein und treiben Innovationen auf diesem Forschungsfeld konsequent voran“, sagte Thomas Schmall, Vorstand für den Geschäftsbereich Komponente der Marke Volkswagen Pkw. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.