Investorensuche für Escada gestartet

München - Für den insolventen Damenmodekonzern Escada ist die Suche nach einem Investor angelaufen.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG sei beauftragt worden,

Lesen Sie auch:

Escada-Chef stößt seine eigenen Aktien ab

Insolvenzverwalter sieht Chancen für Escada

Gespräche mit Interessenten für das Unternehmen zu führen, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Christian Gerloff am Dienstag in München mit. “Sowohl der Vorstand der Escada AG als auch ich haben eine Reihe von interessierten Anfragen potenzieller Investoren erhalten.“ Der Prozess solle zügig abgeschlossen werden. Escada hatte Mitte August Insolvenzantrag gestellt, nachdem ein finanzieller Notplan für das Unternehmen gescheitert war.

Escada: Ende des Laufstegs

Bilder

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.