Japan: Milliardendeal mit neuen Kampfjets

+
Ein kampfjet des Typs F-35C.

Tokio - Die japanische Regierung wird Medienberichten zufolge ihre alternde Luftwaffe mit US-Kampfflugzeugen aufstocken. Das Verteidigungsministerium hüllt sich allerdings in Schweigen.

Japan will seine in die Jahre gekommene Luftwaffe offenbar mit mehreren Dutzend US-Kampfjets vom Typ F-35 aufrüsten. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo am Dienstag berichtete, soll der Kauf von 40 bis 50 Flugzeugen am Freitag nach einer Ausschusssitzung bekannt gegeben werden. Als Kaufpreis seien bis zu acht Milliarden Dollar (knapp sechs Milliarden Euro) vorgesehen.

Die ersten vier Jets würden im Jahr 2012 im Haushalt eingeplant, berichtete die Zeitung “Yomiuri“. Ab 2016 sollen die ersten Flugzeuge demnach ausgeliefert werden. Ein Sprecher von Lockheed Martin erklärte am Dienstag, ihm sei bisher keine derartige Entscheidung bekannt. Der japanische Verteidigungsminister Yasuo Ichikawa sagte, die Regierung werde so schnell wie möglich offiziell über eine Entscheidung informieren.

Für den US-Konzern wäre der Auftrag aus Tokio ein enorm wichtiger unternehmerischer Erfolg, sagte der japanische Experte Takehiko Yamamoto. Nach Angaben des Professors für internationale Beziehungen könnte das Kampfjet-Geschäft zugleich große Auswirkungen auf die Sicherheitsstruktur in Asien haben.

Japan hatte die Entscheidung für einen Flugzeugtyp zur Aufrüstung der Luftwaffe über viele Jahre hinausgezögert. Im Gespräch waren neben der F-35 von Lockheed Martin auch die F-18 von Boeing und der Eurofighter. Die F-35 galt jedoch als Favorit.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.