Jeans-Test: Gut muss nicht teuer sein

+
15 Männerjeans nahmen die Tester unter die Lupe.

Berlin - Jeans sind Kult und Alltagsdress zugleich - die Stiftung Warentest hat nun ihre Qualität überprüft. 15 verschiedene Männerjeans wurden getestet, das beste Urteil erhielt eine der billigsten Varianten.

Eine 26 Euro teure Hose von Zara schnitt beim Test am besten ab. Die Jeans wurden auf Haltbarkeit, Passform und Schadstoffe untersucht. Auch die Produktionsbedingungen wurden unter die Lupe genommen.

Von den sechs Hosen, die das Qualitätsurteil "gut" erhielten, sind immerhin drei zu einem Preis von unter 50 Euro erhältlich.

Teuerste Jeans ist nicht die beste

Die Jeans aus dem Hause 7 for all mankind - eine Marke, die Hollywoodschauspieler Ben Affleck zum Beispiel gerne trägt - war mit 249 Euro die teuerste unter den getesteten. Auch sie erhielt das Testurteil "gut". Sie passt zwar ausgezeichnet, lässt aber in punkto Haltbarkeit Wünsche offen.

Neun der insgesamt 15 überprüften Jeans bekamen die Note "befriedigend", darunter beispielweise die Anbieter G-Star Raw, Diesel oder Jack Jones. Ausschlaggebend für das Urteil waren Abzüge wegen mangelnder Haltbarkeit, unsauberer Verarbeitung oder schlechter Passform.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.