Jeder dritte Deutsche mit seiner Finanzlage zufrieden

Nürnberg - Knapp jeder dritte Deutsche ist einer Studie zufolge mit der eigenen Finanzlage zufrieden. Zugleich sank der Anteil derjenigen mit angespanntem Budget.

“Die wahrgenommene finanzielle Situation in Deutschland hat sich deutlich verbessert, und innerhalb Deutschlands haben sich die Regionen angeglichen“, erläuterte der Geschäftsführer des Nürnberger GfK-Vereins, Raimund Wildner, am Donnerstag. Der Studie des Marktforschungs-Vereins zufolge gaben Ende des vergangenen Jahres 31 Prozent der 2000 Befragten an, sich finanziell nicht einschränken zu müssen.

Im Vorjahr hatte der Anteil noch bei 25 Prozent gelegen. 21 Prozent sprachen von einer “angespannten Lage“ der eigenen Haushaltskasse - drei Punkte weniger als 2009. Allerdings blieb der Anteil derjenigen, die mit ihrem Geld hinten und vorne nicht auskommen, gleich. Vor allem im Osten haben mehr Haushalte das Gefühl, sich einiges leisten zu können. Ihr Anteil stieg laut Studie von 22 auf 29 Prozent. In West- und Süddeutschland fiel der Anstieg im Vergleich zu 2009 etwas geringer aus.

In den norddeutschen Bundesländern bemerkten die Menschen am wenigsten eine Verbesserung ihrer Finanzlage. Während 2009 noch 17 Prozent der Jugendlichen sich als finanziell gut versorgt einstuften, sank der Anteil auf 14 Prozent. Anders ist die Lage bei älteren Menschen, die sie wieder deutlich besser einschätzten. Der GfK-Verein ist eine Non-Profit-Organisation zur Förderung der Marktforschung. 2000 Menschen von 14 Jahren aufwärts wurden Ende 2010 für die Studie befragt.

dpa-Notizblock

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.