Geldverdienen mit Spaßfaktor

Jobben als Animateur: Im Sommer sind noch Plätze frei

+
Animateure arbeiten da, wo andere ihren Urlaub verbringen und sich entspannen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Wer in diesem Sommer als Animateur bei einem Reiseveranstalter arbeiten möchte, kann sich jetzt noch bewerben.

Berlin (dpa/tmn) - Obwohl die Saison schon begonnen hat, suchen einige der großen Veranstalter wie Tui, Thomas Cook und Alltours noch Bewerber. DER Touristik dagegen hat schon alle Jobs vergeben.

Gesucht werden Bewerber zwischen 18 und 35 Jahren, die teamfähig, flexibel, selbstständig und belastbar sind. "Man sollte sich bewusst machen, dass der Job als Animateur harte Arbeit sein kann", sagt Ellen Madeker vom Deutschen Reiseverband. Sie rät, sich deshalb genau über die Anforderungen der Veranstalter zu informieren. Englisch zu beherrschen, sei ebenfalls wichtig. Zusätzlich die Sprache des Einsatzortes zu sprechen, sei zwar von Vorteil, aber in der Regel kein Muss.

Außerdem von Vorteil sind Ausbildungen und Lizenzen in den Bereichen Pädagogik und Sport, erklärt Kathrin Spichala von Tui. Und Bewerber müssen den Urlaubern gegenüber aufgeschlossen und serviceorientiert auftreten, ergänzt Christine Eckhard von Thomas Cook.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.