Gute Manieren sind ein Muss

Kaffee mit Apple-Boss kostet 160.000 Dollar

+
Tim Cook versteigert sich

New York - Apple-Chef Tim Cook nimmt an einer ungewöhnlichen Auktion teil und ist dabei auf Anhieb populärer als Robert DeNiro oder Alec Baldwin. Nicht jeder Bieter kommt allerdings in Frage.

Eine gute halbe Stunde Smalltalk mit Apple-Chef Tim Cook: Macht derzeit mindestens 160 000 Dollar. Bei dieser Summe lag am frühen Donnerstag das aktuelle Gebot für ein Kaffeetrinken mit dem Lenker des Elektronikkonzerns. Die US-Menschenrechtsorganisation Robert F. Kennedy Center for Justice and Human Rights hatte den Manager nach eigenen Angaben zu der Aktion überreden können. Ihr fließen die Einnahmen zu.

Mit der Auktion auf dem Online-Portal Charitybuzz folgt Cook (52) dem Vorbild von Starinvestor Warren Buffett, der alljährlich ein Mittagessen mit ihm für den guten Zweck auf Ebay versteigert. Im vergangenen Jahr ließ sich ein Buffett-Fan das Treffen die Rekordsumme von 3,5 Millionen Dollar kosten.

Die Cook-Auktion läuft am 14. Mai aus. Der erfolgreiche Bieter bekommt eine halbe bis ganze Stunde mit dem Apple-Chef. Der Weiterverkauf des Treffens ist ausgeschlossen und der Käufer muss eine Sicherheitsüberprüfung über sich ergehen lassen, wie im Kleingedruckten der Auktion zu lesen ist. Vor allem aber werden „gute Manieren“ vorausgesetzt.

Kaffee: Die fünf wichtigsten Studien

Kaffee: Die fünf wichtigsten Studien 

Cook hängte gleich vom Start am Mittwoch aus mehrere Hollywood-Stars ab. Für Treffen mit Robert DeNiro und Alec Baldwin wurden am Donnerstag erst jeweils 1750 Dollar geboten, ein Essen mit Regie-Altmeister Francis Ford Coppola und seinem Lieblings-Winzer kam bisher auf 4000 Dollar. Der Apple-Chef wagt sich mit der Auktion noch weiter aus dem Schatten seines legendären Vorgängers Steve Jobs heraus, der im öffentlichen Leben immer sehr verschlossen war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.