Kasseler bauen neuartige Zugmaschinen: Hybrid-Loks für Amerika

+
So sollen die Züge in Großraum Montreal demnächst aussehen. Bei unserer Abbildung handelt es sich um eine Computer-Simulation.

Kassel. Die Kasseler Lokbauer von Bombardier arbeiten derzeit an einer neuartigen Zugmaschine mit zwei eigenständigen Antrieben. Die neue Hybridlok verfügt über einen elektrischen Antrieb und zwei Dieselmotoren.

Somit kann sie auf elektrifizierten Strecken elektrisch und auf nichtelektrifizierten Strecken mit Verbrennungsmotoren fahren. Bis Anfang 2012 sollen zunächst 46 dieser Zugmaschinen gebaut werden. Auftraggeber sind die Verkehrsgesllschaften New Jersey Transit im US-Großraum New York - Philadelphia und die Agence Metropolitaine de Transport im kanadischen Ballungszentrum Montreal. In beiden Einsatzgebieten gibt es elektrifizierte und nicht elektrifizierte Strecken. Mit den neuen Loks entfallen für die Reisenden - zumeist Berufspendler - lästige und zeitaufwändige Zugwechsel. Die beiden Aufträge einen Umfang von insgesamt 330 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.