Die kalte Dusche aus Frankfurt

Nach EZB-Beschlüssen: Katerstimmung an der Börse

+
Dax im Abwärtstrend: An der Börse in Frankfurt Herrschaft nach der EZB-Entscheidung von Donnerstag Katerstimmung. 

Frankfurt/Main - Die deutschen Börsen müssen die jüngsten EZB-Entscheidungen noch verdauen. Viele Anleger hatten sich mehr erhofft. Nun richten sich alle Augen auf die USA, wo wichtige Arbeitsmarktdaten anstehen.

Am deutschen Aktienmarkt herrscht nach der kalten Dusche durch die Europäische Zentralbank (EZB) auch am Freitag Katerstimmung. Der Dax notierte gegen Mittag 0,26 Prozent tiefer bei 10 761,15 Punkten. In Reaktion auf die EZB-Beschlüsse war der Leitindex am Vortag letztlich um 3,58 Prozent eingebrochen. Belastet hatte dabei auch eine deutliche Erholung des Euro-Kurses, da dies den Export erschwert.

Der MDax der mittelgroßen Werte fiel am Freitag um 0,17 Prozent auf 20 816,58 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es zuletzt um 0,30 Prozent abwärts auf 1831,23 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,46 Prozent.

Vor allem mit ihren Details zur Ausweitung der gigantischen Anleihenkäufe hatten die Notenbanker die hohen Erwartungen vieler Marktakteure verfehlt. Anleger hatten eine deutlichere Aufstockung erwartet. Zum Wochenschluss richten sich die Blicke nun auf die USA. Der am frühen Nachmittag erwartete monatliche Arbeitsmarktbericht gilt dort als wichtiger Faktor für die nächste Zinsentscheidung der amerikanischen Notenbank Fed.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.