Intransparent und teuer

Kauf per Rechnung im Online-Shop: Auf Zahlfristen achten

+
Wer im Internet Ware auf Rechnung bestellt, sollte die Bezahlfristen gut prüfen. Foto: Arno Burgi

Das Bezahlen per Rechnung ist bei vielen Online-Käufern beliebt. Doch ganz so unkompliziert wie erhofft, ist die Zahlart oft nicht. Wer etwa Zahlungsfristen übersieht, muss mit Mahngebühren rechnen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer online Ware bestellt und als Zahlungsart "per Rechnung" wählt, sollte die Vertragsbedingungen genau prüfen. Denn die Formel: erst die Ware, dann das Geld innerhalb von 14 Tagen überweisen, gilt längst nicht bei allen Händlern, fanden Verbraucherschützer heraus.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW) hat 30 Online-Shops und 6 Zahlungsabwickler unter die Lupe genommen: Bei den Händlern variieren unter anderem die Bonitätsprüfung, der Versand der Rechnung - per Mail, Post oder Fax, sowie das Einkaufslimit - zwischen 20 Euro und 5500 Euro. Auch die Zahlungsfristen und das Mahnwesen waren nicht einheitlich.

Einen Grund dafür nennt die VZ NRW: Fast jeder dritte Shop engagiert mittlerweile externe Unternehmer, die die Bonität prüfen und die Rechnungsabwicklung betreuen. Die Verbraucherschützer kritisieren, dass die beliebte Zahlart für die Kunden durch die Fülle an Regeln zunehmend intransparent, kompliziert und teils sogar teuer wird. So lagen die Gebühren für die erste Mahnung je nach Shop zwischen 0 und 17 Euro. Bei einem Anbieter erhielt ein Kunde sogar eine kostenpflichtige Mahnung, obwohl er die Ware noch gar nicht erhalten hatte. Die Zahlungsfristen begannen teils ab sofort, teils erst nach 7 bis 30 Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.