Kaufhof will umfassendes Online-Angebot starten

Hamburg - Die Metro-Tochter Kaufhof reagiert auf den Trend zum Online-Einkauf und weitet ihr Angebot im Internet aus. Das Angebot soll im September 2011 starten.

 “Wir werden Galeria-kaufhof.de im kommenden Jahr deutlich erweitern und dann online wie in der Filiale ein breites Angebot bieten“, sagte Kaufhof-Chef Lovro Mandac der “Financial Times Deutschland“ (Dienstagausgabe). Das Angebot solle im September 2011 starten. Details zu Serviceangeboten und Umsatzzielen wollte Mandac nicht nennen.

Bislang hat die Kette nur einen rudimentären Onlineladen. “Es wird online nicht alle Waren aus der Filiale geben, aber viele. Und wir starten online auch mit Textilien“, sagte Mandac. Möglicherweise werde Kaufhof den Kunden Anreize bieten, ihre Ware in der Filiale abzuholen, statt sie sich zuschicken zu lassen. “Wir erwarten nur geringe Kannibalisierungseffekte zwischen Online- und Filialgeschäft. Wir werden im Netz neue Kunden erreichen“, sagte der Manager.

Trotz der aktuellen Datenschutzdebatte will Kaufhof für das neue Angebot Kundendaten sammeln. Die Firma brauche die E-Mail-Adressen der Kunden, sagte Mandac, den elektronisches Marketing werde “eine entscheidende neue Einflussgröße für den Erfolg von Händlern“.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.