Zusammenarbeit von Unilever und Ferrero

Kinderschokolade überrascht gerade alle mit einer wunderbaren Mitteilung

+
Die beiden Konzerne Ferrero und Unilever haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um eine neue Eiscreme-Sorte auf den Markt zu bringen. 

Die beiden Konzerne Ferrero und Unilever haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um eine neue Eiscreme-Sorte auf den Markt zu bringen:

Ein Traum vieler Kinder und auch Erwachsener wird wahr: Kinderschokolade in Eisform! Wie beide Firmen am Mittwoch mitteilten, kombiniere das neue Sortiment Ferreros Einzigartigkeit und Kreativität und Unilevers Expertise in der Eiscreme-Kategorie. Unilever hat bereits mehrere Eiscreme-Marken: Magnum, Ben & Jerry’s und Cornetto. Für den Süßwarenhersteller Ferrero wird es das erste Eis sein.

Laut Pressemitteilung werde der Eiscreme-Markt mit dem neuen Produkt „um eine aufregende Marke bereichert“. Diese solle alle Zutaten der Kinder-Schokolade enthalten.

Eingeführt wird das neue Sortiment 2018 zunächst in Frankreich, Deutschland Österreich und der Schweiz. Doch wie wird das Kinderschokoladen-Eis aussehen? Welche Form wird es haben? Eis am Stiel etwa? Das ließen beide Konzerne noch offen. 

Matthias Kernstock

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.