1. Startseite
  2. Wirtschaft

Glassplitter in Kirsch-Konserven: Herstellerrückruf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Lebensmittelhersteller Hainich Konserven GmbH hat vorsorglich eine Charge seiner Sauerkirschen im Glas zurückgerufen. Das Produkt war auch in Supermärkten in Hessen und Niedersachsen vertrieben worden.

Grund für den Rückruf seien bei einer Kundenreklamation entdeckte Glassplitter in den Schattenmorellen, teilten Bundesverbraucherschutzministerium und Bundesländer auf ihrem Internetportal am Freitag mit. Bei der betroffenen Charge handelt es sich um 370-Milliliter-Gläser Schattenmorellen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17. Juli 2015. Die Obstkonserven wurden auch in Supermärkten in Thüringen, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen über vier große Handelsketten vertrieben. (lhe)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion