Klassiker, Märchen und Popwunder

In my Sixties: Maren Kroymann tritt am 3. Juli in Battenberg auf.

Der Kultursommer Nordhessen setzt auf Vielfältigkeit und eine Mischung der Genres und bietet in den Sommermonaten seinen Besuchern kulturelle Highlights an charmanten Orten der GrimmHeimat Nordhessen. Im Juli stehen beispielsweise Klassiker auf dem Programm, die man nicht verpassen sollte: Shakespeares Othello (4. Juli in Haina), Dr. Faustus als Figurentheater (29. Juli in Hofgeismar-Sababurg), Don Juan (14. Juli in Spangenberg), Die Nibelungen (29. Juli in Veckerhagen) und die Witwendramen mit Anna und Katharina Thalbach (14. Juli in Meinhard).

Klassische Musik vom Feinsten

Liebhabern der klassischen Musik sei der Streichquartett-Zyklus mit dem Leipziger Streichquartett, das sich in den 23 Jahren als das beste deutsche Streichquartett einen Namen gemacht hat am 15. Juli in Zierenberg empfohlen sowie der Auftritt des Brentano String Quartets aus New York, eines der Spitzenensembles weltweit, das am 18. Juli in Melsungen auftritt.

Smetanas bekanntestes Werk „Die Moldau“ erklingt mit der Smetana Philharmonie Prag unter seinem Dirigenten Hans Richter am 13. Juli in Homberg/Efze. Jungen Virtuosen ist das Klavierfest vom 6. bis 8. Juli im Kloster gewidmet. Und zum 150. Geburtstag der Kasseler Komponistin Luise Greger bringen Petra Schmidt und Hellmuth Vivell ihre Lieder am 8. Juli in Hofgeismar zu Gehör.

Frida Gold hautnah erleben

Sie gilt als das deutsche Popwunder: Frida Gold. Sie waren die Newcomer des Jahres 2011. Ihr Song „Wovon sollen wir träumen“ schaffte es unter die Top 10, hat Goldstatus und war die Hymne der Frauen-WM 2011. Von den wundervollen Melodien und sinnigen Texten kann man sich am 6. Juli in Borken mitreissen lassen. Ebenfalls prominent: Maren Kroymann, Schauspielerin und Kabarettistin. In ihrem Programm „In my Sixties“ widmet sie sich der Musik der 60er-Jahre. Möchten auch Sie in Erinnerungen schwelgen? Dann seien Sie am 3. Juli in Battenberg dabei.

Isländische Sagen haben die Sängerinnen von Aquabella inspiriert, die am 27. Juli in Kaufungen und am 28. Juli in Cornberg auftreten. Das A-cappella Ensemble Klangbezirk überzeugt mit einer Mischung von Jazz und Pop bis Rock am 31. Juli in Spangenberg. Singer Pur unternimmt am 4. Juli in Baunatal einen musikalischen Streifzug durch die Jahrhunderte, über Renaissance und Romantik bis hin zu Sting und Chick Chorea.

Reisen in das Märchenland

Die letzte Juliwoche (20.-29. 7.) ist den Europäischen Märchen und Sagen gewidmet. Entdecken Sie dabei Außergewöhnliches, Originelles und Abgründiges.

Sprechperformances mit dem Ensemble sprech & schwefel tritt am 26. Juli in Schauenburg auf. Humoriges von Wilhelm Busch mit dem Duo Leccornia und Mario Freivogel gibt es am 24. Juli in Felsberg. Märchenhafte Harfenklänge mit Silke Aichhorn erklingen ebenfalls am 24. Juli in Gilsa. Eröffnet wird das Europäische Märchen- und Sagenfest mit einer „Luna-Lounge“ im Wasserschloss Wülmersen.

HKK L

E Internet: www.kultursommer-nordhessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.