„Kommen und Bleiben“

Am 12. Juni findet im Antroposophischen Zentrum Kassel in der Wilhelmshöher Allee 261 der zweite Kompakt Aktionstag unter dem Titel „Kommen und Bleiben“ statt. Die Autorin Alexandra Kampmeier aus Hamburg wird die Keynote-Speakerin sein. Beginn der Veranstaltung ist um 9 Uhr.

Themen werden sein: Erfahrungen mit (rechtlichen) Rahmenbedingungen bei langfristigen Mitarbeiter-Qualifizierungsmaßnahmen; Wie gestalten wir eine Willkommenskultur für Eltern in kleinen und mittelständischen Unternehmen?; Erfahrungen mit dualen Studienangeboten für Mitarbeiter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen; Das Burn-out-Syndrom – Erkennen, Abwenden, Nachhalten; Unsere stillen Reserven: Berufsrückkehrer schneller aktiviert / Teilzeitler zur Aufstockung animiert / Mitarbeiter werben Mitarbeiter; Entdeckung unserer eigenen Stärke: Qualifizierung des „Bordpersonals“; Ist das immer noch so: Betriebliche Gesundheitsangebote – Viele schöne Worte und wenig Realisierung?; Zielgenaues Netzwerken für Mittelständler bei der Bewerbersuche und Erfahrungen mit den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Xing). NH L

E Information und Anmeldung per E-Mail unter btuna@gpdm.de oder im Internet unter www.kompakt-ev.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.