Nicht ignorieren

Konflikte im Job konstruktiv lösen

+
Schwelende Konflikte im Job sind meist belastend für die betroffenen Mitarbeiter.

Wo viele Menschen aufeinander treffen, können schon mal Konflikte entstehen. Besonders im Beruf sollten Probleme möglichst schnell gelöst werden, um das gute Arbeitsklima zu erhalten. Dazu gibt es einige Grundregeln.

Konflikte gehören zum Arbeitsalltag unvermeidlich dazu. Menschen mit ganz unterschiedlichen Charakterzügen und Werten müssen miteinander auskommen. Dabei können auch Probleme auftreten.

Wichtig ist, diese Probleme nicht ewig schwelen zu lassen, sondern sie zeitig anzugehen, teilt die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege mit. Denn desto leichter lassen sie sich häufig lösen.

Die erste Grundregel lautet dabei, dem anderen seine eigene Sichtweise zuzugestehen. Um gemeinsam eine Lösung zu finden, hilft es nicht, darauf zu beharren, dass die Sorgen des anderen unberechtigt sind. Erst wenn man den Punkt des Gegenübers anerkennt, kann man gemeinsam vorwärts schauen.

Um im gemeinsamen Gespräch Missverständnisse zu vermeiden, ist es außerdem sinnvoll, das vom Gegenüber Gesagte mit eigenen Worten noch einmal zu wiederholen. Wichtig ist, den anderen auch dann ausreden zu lassen, wenn man meint, er sei im Unrecht. Gut ist außerdem, Ich-Botschaften zu verwenden. Statt zu sagen: "Du machst immer..." erklärt man besser, was die eigenen Meinungen und Gefühle sind.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.