Aufwärtstrend hält an 

Konjunktur brummt - Deutsche sind weiter in Kauflaune

Nürnberg - Dank der boomenden Wirtschaft und glänzenden Arbeitsmarktlage zeigen sich die Verbraucher in Deutschland weiterhin in guter Konsumlaune.

Im Juni sei die Erwartung an die Konjunktur auf den höchsten Stand seit drei Jahren gestiegen und die Einkommenserwartung so hoch gewesen wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr, hieß es am Donnerstag in der monatlichen Konsumklimastudie des Marktforschungsinstituts GfK. Das machte sich auch in einer moderat zunehmenden Anschaffungsneigung bemerkbar.

Für Juli gehen die Nürnberger Konsumforscher von einem andauernden Aufwärtstrend aus: Nach 10,4 Zählern im Juni dürfte der Index für das Konsumklima dann um 0,2 auf 10,6 Punkte zulegen.

Als Hauptgrund für die äußerst gute Verbraucherstimmung machte GfK-Konsumforscher Rolf Bürkl den stabilen Arbeitsmarkt mit glänzenden Beschäftigungsaussichten aus. Die Furcht vor dem Verlust des eigenen Jobs sei gering, was für mehr Planungssicherheit sorge. Daher seien Verbraucher auch zu größeren Anschaffungen mit höherem Risiko bereit, sagte Bürkl.

Die Konsumklimastudie basiert auf monatlichen Interviews mit rund 2000 Verbrauchern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.