Konjunkturpaket II: Kommunen sind zufrieden

+
Das Konjunkturpaket II hat die Kommunen überzeugt.

Berlin - Die Kommunen haben das vor einem Jahr gestartete Investitionsprogramm der Bundesregierung zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise als Erfolg gewertet.

Das Konjunkturpaket II habe zu einem fünfprozentigen Anstieg der kommunalen Investitionen geführt, erklärte der Städte- und Gemeindebund am Dienstag in Berlin. Die Mittel seien vor allem für die Modernisierung von Schulen, Kindertagesstätten und Krankenhäusern verwendet worden. Im dritten Quartal hätten sich die kommunalen Bauleistungen um 13,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöht. “Das Konjunkturpaket II mit seinem Schwerpunkt auf kommunale Investitionen ist eine richtige Maßnahme mit echten Erfolgen“, erklärte Städtetagspräsidentin Petra Roth.

Insgesamt stehen für kommunale Investitionen 13,3 Milliarden Euro von Bund, Ländern und Kommunen zur Verfügung. Die Mittel sind laut Städtetag überwiegend verplant. Das belegten auch die Zahlen des Bundes, wonach bereits Projekte mit einem Finanzierungsvolumen von elf Milliarden Euro auf den Weg gebracht worden seien. “Tausende Unternehmen sind in die Projekte eingebunden, haben Aufträge erhalten oder können im neuen Jahr damit rechnen“, erklärte Roth. Der Städtetag rechnet damit, dass 60 Prozent der Gelder aus dem Konjunkturpaket II im nächsten Jahr ausgezahlt werden. Bis 2011 sollen alle Projekte abgeschlossen sein.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.