"Focus"-Umfrage

Krankenkassen zahlen 2014 Rekordprämien

Berlin - Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen ihren Mitgliedern laut einer Umfrage in diesem Jahr so viele Prämien aus wie noch nie zuvor.

Wie der "Focus" am Sonntag vorab berichtete, befragte das Nachrichtenmagazin alle 132 gesetzlichen Kassen. Demnach haben 22 Kassen eine Geld-Ausschüttung angekündigt, darunter auch die mittlerweile größte deutsche Kasse, die Techniker Krankenkasse. Vor zwei Jahren taten dies erst neun Anbieter.

Die Höhe der Ausschüttung liegt laut Bericht zwischen 30 und 139 Euro. Die Geldprämie erhalten alle Mitglieder, die bei der jeweiligen Kasse versichert sind. Wer die Kasse wechselt, bekommt die Auszahlung anteilig.

Zusatzbeiträge will laut Umfrage in diesem Jahr keine Kasse von ihren Mitgliedern erheben. Den Zusatzbeitrag können die Kassen bislang einfordern, wenn sie mit dem Geld aus dem Gesundheitsfonds nicht auskommen. Derzeit ist der Zusatzbeitrag aber ohnehin kein großes Thema, weil die Kassen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) noch gut gefüllt sind. Allerdings wird bereits für 2015 ein GKV-Defizit von drei Milliarden Euro erwartet.

Union und SPD wollen die Krankenkassenbeiträge ab 2015 reformieren. Unter anderem soll jede Kasse künftig selbst festlegen, in welcher Höhe der Zusatzbeitrag liegt.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.