Analysten stuften das Papier kräftig hoch

K+S-Aktie macht einen Kurssprung

Kassel. Die Aktie des Kasseler Kali- und Salzproduzenten setzte am Dienstag zu einem Kurssprung an. In der Spitze legte das Papier 8,17 Prozent und damit 3,41 auf 45,15 Euro zu. Der Grund: Die Investment-Bank Merrill Lynch hatte den Wert auf „kaufen“ hochgestuft. Die Analysten hoben gleichzeitig ihr Kursziel von 36 auf 50 Euro an. Am Ende ging der Wert mit einem Plus von 6,67 Prozent auf 44,53 Euro aus dem Handel.

Nach dem schwierigen Jahr 2009 haben sich die Aussichten laut Analysten für das Unternehmen verbessert. Die Agrarmärkte erholten sich und könnten für eine positive Überraschung bei der Nachfrage nach Kalidünger sorgen, hieß es. Im Zuge der Wirtschaftskrise waren die Nachfrage nach Kaliprodukten und die Preise stark gesunken. Beflügelt wurde der Aktienkurs gestern auch von Berichten über Engpässe bei Streusalz. In weiten Teilen Europas und Nordamerikas herrscht derzeit strenger Frost. K+S ist die weltweite Nummer eins unter den Salzproduzenten.

In den ersten drei Quartalen 2009 hatte das Unternehmen mit gut 15 000 Mitarbeitern einen Umsatz- und Ergebniseinbruch verbuchen müssen. Der Umsatz sank von Januar bis Ende September um fast 35 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis brach sogar um 80,9 Prozent auf 201,5 Millionen Euro ein. Für 2010 erwartet K+S eine bessere Entwicklung.

Von José Pinto

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.