Kulinarischer Botschafter der Region

Menschen des Genusses (von links): Pierre Schlosser (GrimmHeimat NordHessen), Heiko Schwartz (Verlag J. Neumann-Neudamm), Matthias Pflüger (Förderverein Nordhessische Ahle Wurscht), Albin Schicker (Stadtverordnetenvorsteher Stadt Melsungen), Dieter Runzheimer (Bürgermeister der Stadt Melsungen), Volker Wagner (SPD-Fraktionsvorsitzender Stadt Melsungen), Dieter Posch (Hess. Staatsminister für Wirtschaft und Verkehr, FDP).

Die Nordhessische Spezialität ist Ahle Wurscht, die in unserer Region überall bekannt und hoch geschätzt ist. Doch ist sie mittlerweile weit mehr. Was heute die Brüder Grimm für Wirtschaft und Kultur, ist die Ahle Wurscht für die Kulinarik: unser Botschafter und unser Markenzeichen in Deutschland, Europa und der Welt. In Zusammenarbeit mit der GrimmHeimat NordHessen hat der Verlag J. Neumann-Neudamm aus Melsungen eine Würdigung für den kulinarischen Botschafter Nordhessens erstellt: Das Buch „Ahle Wurscht – Das europäische Schmeckewöhlerchen der GrimmHeimat NordHessen“ wurde am 28. Oktober im frisch renovierten Gebäude des Verlages J. Neumann-Neudamm AG in Melsungen präsentiert. Diesem Anlass wohnten unter anderem der Hessische Staatsminister für Wirtschaft und Verkehr Dieter Posch (FDP), der Melsunger Bürgermeister Dieter Runzheimer (SPD) sowie Matthias Pflüger vom Förderverein Nordhessische Ahle Wurscht bei. Nachdem soviel über die Ahle Wurscht gesprochen worden war, gab es als kleinen Höhepunkt der Veranstaltung eine Verkostung verschiedener Ahler-Wurscht-Sorten aus der ganzen Region.

E Ahle Wurscht - Das europäische Schmeckewöhlerchen aus der GrimmHeimat Nordhessen; ISBN 978-3-7888-1347-5, Verlag J. Neumann-Neudamm AG

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.