Kurze Wege sparen Zeit und Geld

Platz für viele Unternehmen: Derzeit sind noch 32 Hektar Fläche direkt an der A7 frei. (Fotos: nh)

Das insgesamt 43 Hektar große Gewerbegebiet befindet sich im Schwalm-Eder-Kreis in dem Dreieck zwischen den Städten Kassel, Marburg und Bad Hersfeld, im nördlichen Teil des Landes Hessen, unmittelbar an der Autobahn A7. Die Abfahrt Homberg/Efze ist lediglich 50 Meter vom Gewerbegebiet entfernt.

Es ist die ideale Adresse für regional, überregional und international operierende Unternehmen aller Branchen. Wer auf Zentralität setzt, ist hier an der richtigen Adresse – mitten in Deutschland, im Herzen Europas. Derzeit bietet das Gewerbegebiet noch rund 32 Hektar voll erschlossene Bauflächen. Die A7, die wichtigste Nord-Süd-Verbindung in Deutschland, und die A49, die über die A44 eine direkte Anbindung zum Ruhrgebiet ermöglicht, rücken bedeutende Wirtschaftsräume in schnell erreichbare Nähe.

Mit der A5 und der A4 ist auch in Ost-West-Richtung eine optimale Straßenanbindung gewährleistet. Die ICE-Strecke Hannover-Kassel-Frankfurt und weitere Bahnstrecken sowie ein zehn Kilometer entfernter DB-Containerbahnhof komplettieren die hervorragende Verkehrserschließung der Region. Darüber hinaus bieten die Flughäfen Frankfurt (in 130 Kilometern Entfernung), Paderborn (100 Kilometer) und Kassel-Calden (35 Kilometer) weitere schnelle Reisemöglichkeiten für Unternehmen und ihre Geschäftspartner. Überregional operierende Unternehmen aller Branchen finden hier blendende Voraussetzungen. 24-Stunden-Verkehre sind selbstverständlich.

Im Interkommunalen Gewerbegebiet Schwalm-Eder Mitte finden Unternehmen aber nicht nur hervorragende Infrastruktur, sondern in Homberg, Knüllwald und Schwarzenborn auch besonders hohe Lebens- und Wohnqualität für ihre Mitarbeiter und ihre Familien. Sehr gute Kinderbetreuungsangebote, alle Schulformen sowie viele Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten sind in der Region gewährleistet. Wohnimmobilien stehen zu günstigen Konditionen zur Verfügung.

Bislang sind im Gewerbegebiet ein Holzhaus- und ein Saunabetrieb, eine Autowerkstatt, ein Motel, ein Selbstbedienungsrestaurant, ein Abschleppdienst, eine Lkw-Waschanlage sowie ein Autohof vertreten. Ein Logistikunternehmen siedelt sich gerade an. Weiterhin befinden sich in unmittelbarer Nähe zwei Tankstellen. Zusammengefasst bilden diese Fakten hervorragende Voraussetzungen für Ansiedlungsvorhaben von Unternehmen aller Branchen. NH

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.