Wenn nichts mehr hilft

Lästige Kunden loswerden: Kann ich einfach auflegen?

+
Mit manchen Kunden landet man in einer Sackgasse. Zur Not hilft aufzulegen.

Keine Frage: Es gibt lästige Kunden. Doch wie geht man mit ihnen um? Patziges Verhalten ist nicht angebracht. Dafür eine Absprache mit dem Chef. Die kann einen am besten aus der Misere helfen.

Der Kunde verliert am Telefon die Beherrschung. Die Wutrede prasselt auf den Mitarbeiter ein. Was sollen sie in solch einer verzwickten Situation tun?

Werden Kunden am Telefon ausfallend, dürfen Mitarbeiter einfach auflegen. "Das bringt nichts, dann zu diskutieren", sagt Lis Droste, Etikette-Trainerin aus Frankfurt am Main. Eventuell kündigt man das vorher kurz an. Um hinterher keinen Ärger mit dem Chef zu bekommen, spricht man grundsätzliche Richtlinien für solche Fälle am besten vorher mit dem Chef ab. Denn unfreundliches oder patziges Verhalten gegenüber Kunden kann im Zweifel zu einer Abmahnung führen.

Und sonst? Wie wird man lästige Anrufer los? Am einfachsten ist es, ein Meeting vorzuschieben, sagt Etikette-Trainerin Imme Vogelsang. Längst nicht in allen Fällen ist man außerdem der richtige Ansprechpartner: "Dann die Telefonnummer aufnehmen und die Angelegenheit an den zuständigen Kollegen weiterreichen."

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.