1. Startseite
  2. Wirtschaft

Landkreis Kassel: zurück in die Zukunft auf nordhessisch

Erstellt:

Kommentare

Landrat Andreas Siebert mit der Landkreis-Broschüre zum 50-jährigen Kreisjubiläum.
Landrat Andreas Siebert mit der Landkreis-Broschüre zum 50-jährigen Kreisjubiläum. © Landkreis Kassel

Würden im Jahr 2122 historische Artefakte aus dem Jahr 2022 gefunden, würden diese auf das 50-jährige Bestehen des Landkreises Kassel hinweisen. Bis weit in die Spitze Nordhessens würde man Zeugnisse davon finden, wie bedeutsam dieses Jahr für die Region war. Dieses Jubiläumsjahr ist Teil einer echten Erfolgsgeschichte. Es wären wohl keine Zeitzeugen mehr zu befragen, doch könnten die Artefakte Hinweise auf entscheidende Fragen beantworten.

Was ist der Landkreis Kassel?

Der Landkreis Kassel liegt im gleichnamigen Regierungsbezirk Kassel in Nordhessen. Der Norden des Landkreises ist ländlich geprägt, während der Süden die Vororte der kreisfreien Großstadt Kassel bildet, die fast vollständig vom Landkreis umgeben wird. In Kassel befindet sich der Sitz der Kreisverwaltung. Diese wird vom Landrat geleitet. Zum Kreis gehören 28 Städte und Gemeinden.

Wer ist Landrat?

Der Landrat oder die Landrätin eines Landkreises in Hessen wird nach einer entsprechenden Gesetzesänderung von den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises direkt gewählt. Im Landkreis Kassel war dies zum ersten Mal im Jahr 1997 der Fall. Im Jahr 2021 wurde Andreas Siebert für diese Funktion gewählt. Die Amtszeit des Landrats beträgt jeweils sechs Jahre. Im Rahmen der Kommunalaufsicht über die kreisangehörigen Städte und Gemeinden wird der Landrat auch als untere staatliche Behörde des Landes Hessen tätig.

Wie ist der Landkreis Kassel entstanden?

Der Landkreis ist ein starker Wirtschaftsstandort mit Regionalflughafen.
Der Landkreis ist ein starker Wirtschaftsstandort mit Regionalflughafen. © Kassel airport

Der im Jahr 2022 existierende Landkreis basiert auf einem Zusammenschluss der drei Altkreise Hofgeismar, Wolfhagen und Kassel aus dem Jahr 1972. Die Gebietsreform der Landesregierung unter dem damaligen Ministerpräsidenten Albert Oswald wollte die Verwaltungen effizienter gestalten. Dadurch wurden die Verwaltungen leistungsfähiger und es konnte gespart werden. Doch nicht alle Menschen waren von den Veränderungen begeistert.

Wie sind die drei Altkreise zusammengewachsen?

Auch wenn es Skepsis bezüglich der Zusammenlegung der Landkreise gab, wurde doch schnell klar, dass der Bund ein großer Gewinn ist. Der Mix aus den drei Altkreisen brachte einen wirtschaftsstarken, dicht besiedelten und zugleich ländlichen Raum in Nordhessens Spitze hervor. Hauptsitz der Kreisverwaltung war fortan in Kassel, während in Hofgeismar und Wolfhagen einige Außenstellen der Kreisverwaltung verblieben.

Wie hat sich der Landkreis Kassel entwickelt?

Zahlreiche Wochenmärkte bieten regionale Produkte an.
Zahlreiche Wochenmärkte bieten regionale Produkte an. © Landkreis Kassel / Paavo Blåfield

Infrastruktur und Wirtschaftsstandort wurden sukzessive ausgebaut. Und das inmitten einer einmaligen Kulturlandschaft mit hoher Lebensqualität und bezahlbarem Wohnraum. Die Schulen bieten ein hervorragendes Lernumfeld. Themen wie Natur‐ und Klimaschutz, Digitalisierung, Regionalentwicklung und Soziales sind weitere wichtige Aufgabengebiete, die sich die Kreisverwaltung vorgenommen hat. Von 1972 bis 2022 wurden so viele Ziele gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erreicht.

Wie wird das 50-jährige Jubiläum in 2022 gefeiert?

Das Jubiläumsjahr zeichnet sich durch zahlreiche Veranstaltung im ganzen Landkreis aus. Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger ortsnah feiern können, unterstützt der Landkreis viele Institutionen und Veranstaltungen. Zusammen mit dem Landkreis Kassel feiern auch viele Gemeinden ihr 50-jähriges Jubiläum. Der Zusammenschluss von verschiedenen Ortsteilen hat in den 70ern viele Gemeinden vereint.

Welches Highlight hat das Jubiläumsjahr?

Die Kreisverwaltung bietet eine Ausstellung mit Blick auf das Geburtsjahr des Landkreises im Kreishaus Kassel. Mit zahlreichen Fotos und Gegenständen aus den 1970ern können Interessierte einen Blick auf das Zeitgeschehen werfen. In den Zeitzeugnissen zeigt sich, wie vielfältig das Leben im Landkreis ist. Vom ländlichen bis städtischen Leben sind viele Eindrücke dabei. Staunen und Erleben stehen bei der Jubiläumsausstellung im Fokus.

Wie steht es mit der Wirtschaft?

Viele innovative Unternehmen haben sich bewusst im Landkreis Kassel angesiedelt. Mit guter Verkehrsanbindung an Straße und Schiene haben sich einige Unternehmen sogar weltweit einen guten Namen erarbeitet. Mit direkter Nähe zu Universitätsstädten wie Kassel, Paderborn, Göttingen, Marburg und Gießen finden Fachkräfte in der Region spannende Arbeitgeber. Auch in Sachen Ausbildung sind lokale Unternehmerinnen und Unternehmer stark.

Was zeichnet den Landkreis Kassel als Arbeitgeber aus?

Der Landkreis Kassel versteht sich als moderner Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger. Bei der Kreisverwaltung gibt es krisensichere und familienfreundliche Arbeitsplätze in den unterschiedlichsten Bereichen. Ob Ordnung, Bauen und Umwelt, Verkehr oder Schule – diese und viele weitere Themengebiete werden in der Kreisverwaltung bearbeitet. Als öffentliche Institution steht die Kreisverwaltung für die Vielfalt der Gesellschaft und setzt sich für demokratische Grundwerte ein. An den drei Standorten Kassel, Hofgeismar und Wolfhagen arbeiten Mitarbeitende für die Menschen in der Region. Die Zahl der Beschäftigten ist im Laufe der Jahre gestiegen und zählt 2022 über 1400 Mitarbeitende.

Was hat der Landkreis kulinarisch zu bieten?

In der Heimat der „Ahlen Wurst“ dreht sich nicht nur alles um Würste. Regionales und saisonales Essen ist hier nicht nur ein Trend. Bäcker, Metzger und Direktvermarkter bieten ein großes Angebot regionaler Produkte an. Auch die Gastronomie stärkt die heimischen Erzeuger durch vielfältige Speisekarten. Lokale Lebensmittel stärken nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Zukunft vieler landwirtschaftlicher Betriebe. (nh)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion