Leckere Menüs und entspannte Kaffee-Pausen: Genießen im RATIO_Land

+
Shopping und Genuss: Für viele Besucher im RATIO_Land gehört das zusammen.

Ein frischer Kaffee zum Frühstück, asiatische, italienische oder türkische Spezialitäten zum Mittag und danach ein leckeres Eis: Das RATIO_Land in Baunatal bietet alles für den großen Genuss und die kleine Pause zwischendurch.

„Viele Kunden nehmen sich richtig viel Zeit für eine entspannte Pause“, sagt Maik Thiele, Geschäftsführer der Espresso-Bar Maiks5 im RATIO_Land. Anders als viele ähnliche Bars gehört das Maiks5 keiner großen Café-Kette an, sondern bietet eigenständige Produkte – und somit auch eigenständige Geschmacksnoten. „Man merkt schon, dass viele Leute die großen Ketten ein bisschen leid sind – in jedem Einkaufszentrum schmeckt der Kaffee gleich.“ Genau hier könne das RATIO_Land punkten, sagt Thiele. „Wir kriegen hier viel gutes Feedback: Die Kunden finden es toll, dass wir hier etwas Besonderes anbieten können.“

Das Besondere finden die Besucher im RATIO_Land auch bei der Bäckerei Viehmeier. „Unser Holzofenbrot ist ein echter Verkaufsschlager“, sagt Verkaufsleiterin Sabine Wippel. „Das nehmen viele Kunden sogar als Gastgeschenk mit, wenn sie verreisen.“

Das Bäcker-Team freut sich, seine Gäste im neuen RATIO_Land begrüßen zu können. „Man sieht oft vertraute Gesichter, die morgens schon kurz nach der Eröffnung hier sind – die kommen extra zum Frühstück ins RATIO_Land und genießen danach einen entspannten Einkauf“, sagt Sabine Wippel. „Und mit dem tollen Ambiente können sie hier einen richtig guten Start in den Tag genießen.“ Auf eine treue Kundschaft kann auch das italienische Bistro Da Alfonso zählen. „Wir haben viele Stammkunden, die extra aus Kassel kommen, um hier mittags eine Lasagne zu essen“, sagt Edyta Capalleo, die das Bistro mit ihrer Familie betreibt.

Neue Trends für Genießer

Sowohl für neue Besucher als auch für Stammkunden gilt vor allem eins: Nicht nur bei der Mode, sondern auch beim Essen werden im RATIO_Land gern neue Trends ausprobiert. „Von Backwaren über gefüllte Oliven bis zum Klassiker Döner – die Leute probieren sich einfach gern durch“, sagt Ugur Bilgen, der mit seiner Familie im Bistro À la Turka türkische Spezialitäten anbietet. „Und dafür bietet das RATIO_Land die ideale Plattform.“

Das zählt auch für süße Versuchungen: „Frozen Yoghurt ist zum Beispiel im Moment unheimlich angesagt“, weiß Fehmi Araz vom Eiscafé La Luna. „Egal ob Jung oder Alt, jeder will das mal probieren – und alle sind begeistert.“

Die Lust auf Eis im RATIO_Land beschränkt sich nicht nur auf die Zeit nach dem Mittagessen. „Das geht schon am Morgen los – und man kann es den Leuten ja nicht verübeln“, sagt La-Luna-Geschäftsführer Simon Aslan mit einem Lachen. „Wenn man so ganz entspannt durch die warme, helle Ladengalerie schlendert, kommt man sofort in eine richtig entspannte Stimmung – und bekommt einfach Lust auf Sommer und Eis.“

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.