Leider ausverkauft: Gäste müssen Speisenauswahl akzeptieren

+
Frischer Spargel mit Salzkartoffeln, gekochtem Schinken und Sauce Hollandaise ist derzeit auf vielen Tellern zu finden. Ist das Gericht aus, hilft jedoch keine Beschwerde. Foto: Roland Weihrauch

Während der Spargelzeit zieht es viele Menschen in Restaurants. Wenn das Gericht wegen der hohen Nachfrage ausverkauft ist, haben Gäste laut Verbraucherexperten keinen Anspruch auf das Essen. Wartezeiten von über 45 Minuten muss sich hingegen niemand gefallen lassen.

Potsdam (dpa/tmn) - Gäste haben im Restaurant in der Regel kein Recht auf bestimmte Gerichte. "Wenn Sie ein bestimmtes Gericht bestellen, dieses aber ausverkauft ist, müssen Sie das akzeptieren", erläutert Annett Reinke von der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Das gilt auch wenn zum Beispiel Spargel auf Werbetafeln oder in Speisekarten angepriesen werden. Denn dabei handelt es sich nicht um verbindliche Angebote. Was sich Kunden nicht gefallen lassen müssen, sind sehr lange Wartezeiten.

Der Wirt kann von seinen Gästen verlangen, mindestens 45 Minuten auf ein normales Essen zu warten. Aber spätestens nach anderthalb Stunden ist die Grenze der Unzumutbarkeit erreicht. Doch Vorsicht: "Einfach aufstehen und gehen dürfen Sie trotzdem nicht", betont Reinke. "Zuvor müssen Sie der Bedienung eine Frist setzen.

Ist diese abgelaufen, dürfen Sie vom sogenannten Bewirtungsvertrag zurücktreten und das Restaurant verlassen. Die servierten Getränke müssen Sie bezahlen." Anstatt zurückzutreten, kann die Rechnung auch um 20 bis 30 Prozent gemindert werden. Aber es gilt immer der Einzelfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.