Linie 1 verbindet Kassel mit Vellmar

Die Streckeneröffnung in Vellmar war bisher für „Herbst 2011“ angekündigt, jetzt steht das genaue Datum fest: Die neue, gut vier Kilometer lange Straßenbahntrasse zwischen Kassel und ihrer nördlichen Nachbarstadt soll am 22. Oktober in Betrieb genommen werden. Am Sonntag, 23. Oktober, beginnt der reguläre Linienbetrieb auf der neuen Route der Linie 1, die dann auf einer Länge von fast 13 Kilometern den Park Wilhelmshöhe über die Kasseler Innenstadt mit Vellmar verbindet – und das bequem ganz ohne Umstieg.

Das Neubauprojekt für die Trasse nach Plänen der KVV Bau- und Verkehrs-Consulting Kassel GmbH (KVC) hatte im Herbst 2008 mit dem Spatenstich an der Wendeschleife Holländische Straße begonnen, dem bisherigen Endpunkt der Linie 1. Die Wendeschleife wurde bis zu ihrer Wiederinbetriebnahme im Mai 2009 umfangreich modernisiert und erweitert, auch, um das nördliche Eintrittsportal Kassels attraktiver zu gestalten. Unmittelbar im Anschluss begann der Weiterbau der Trasse entlang der B7/B83 bis zum Kreisel „Dörnbergstraße“ in Vellmar. Die dortige Doppelhaltestelle wird nach der Inbetriebnahme der neuen Trasse Park & Ride-Parkplätze für bis zu 50 Pkw bieten.

Von dem Kreisel führt die Trasse Richtung Norden entlang der Brüder-Grimm-Straße durch Vellmar, vorbei am Rathausplatz zur Kreuzung Nordstraße und von dort am Musikerviertel zur Wendeschleife Vellmar-Nord. An dieser Endhaltestelle für Trams und Busse werden auch ein Park & Ride-Platz mit etwa 100 Auto-Stellplätzen sowie eine Bike & Ride-Anlage mit Boxen und Bügeln für Fahrräder gebaut.

Ab der Wendeschleife Holländische Straße bis zur Endhaltestelle Vellmar Nord baut die KVG entlang der Trasse acht barrierefreie Haltestellen. Alle werden mit elektronischen Fahrplananzeigern (DFI) und zusätzlich mit einer digitalen Sprachausgabe ausgestattet. Diese wandelt per Tastendruck den Text der Anzeigetafeln in Sprache um und informiert auf diese Weise blinde und sehbehinderte Menschen über die Abfahrt der nächsten Bahn oder des Busses.

In Spitzenzeiten werden auf der Trasse etwa alle 7,5 Minuten Straßenbahnen fahren sonst wochentags im Viertelstunden-Takt. Mit der neuen Linie 1 sind die Innenstädte von Kassel und Vellmar nur noch rund 20 Minuten Fahrtzeit voneinander entfernt. Auch Haushalte sowie Unternehmen, die nicht direkt an der neuen Tramstrecke liegen, sind bestens angeschlossen, zumal auch die Fahrpläne und Strecken der Buslinien mit der neuen Tramlinie vertaktet wurden. NH

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.